Museumsquartier

Im Museumsquartier Bern herrscht reger Betrieb: Verschiedene Kulturinstitutionen rücken näher zusammen und entwickeln gemeinsam Angebote.

Von Biodiversität über Inklusion bis zu Architektur: An diversen öffentlichen Workshops und Veranstaltungen werden Ideen gesammelt, welche in einen Pool des Vereins einfliessen. Auf der Brache zwischen dem Museum für Kommunikation und dem Bernischen Historischen Museum soll beispielsweise ein Museumsgarten entstehen – ein Begegnungsort, wo sich Freundinnen, Kollegen und Familien treffen und wo die Berner Kulturszene zelebriert wird. Hier gibt’s mehr Infos zu den Aktivitäten.

  • Tipp

    Wie wär’s beispielsweise mit einem Raclette-Plausch an der Aare am 6. Juli 2022 oder mit einem Besuch des Sommerfests am 26. August 2022

«Rund um den Helvetiaplatz im Kirchenfeld-Quartier gibt’s heute vielleicht eine zufällige Dichte an Museen. Denn nebst dem Museum für Kommunikation befinden sich ringsum noch das Historische, das Naturhistorische, das Alpine, die Kunsthalle, das Schützenmuseum, die Nationalbibliothek, das Menuhin Forum und das Gymnasium. Aus diesem Zufall möchten wir einen Glücksfall machen. Das heisst näher zusammenrücken und gemeinsame Projekte realisieren, damit wir Gästen ein Gesamterlebnis bieten können.» – Jacqueline Strauss, Direktorin vom Museum für Kommunikation

Die Kuratorin, Moderatorin und Redaktorin Sally De Kunst ist Geschäftsführerin des Vereins Museumsquartier Bern, welcher das Kirchenfeld in vier Jahren zu einem neuen Stadtraum für Kunst, Kultur und Begegnung machen will. Durch das Miteinander von diversen Kulturinstitutionen rund um den Helvetiaplatz sollen neue Formate und Angebote kreiert werden, welche die Veränderungen in der Gesellschaft und Natur erforschen sowie dokumentieren. Dabei wird stets das Publikum miteinbezogen.

  • Museumsquartier Bern

    Helvetiaplatz 5
    3005 Bern

    E

    Website Route planen

Das könnte Sie auch interessieren