Savoir vivre: Bern, Hauptstadt der Gemütlichkeit

In Bern tickt die Uhr langsamer als anderswo. Hast und Hektik sind hier Fremdworte. Doch die Berner sind nicht einfach langsam, wie andere Schweizer mit einem Augenzwinkern meinen. Sie zelebrieren ein ganz bewusstes «Savoir vivre». In der Hauptstadt der Gemütlichkeit lässt man sich treiben, nimmt sich Zeit zum Geniessen und feiert unter freiem Himmel. Auch für Gäste der perfekte Ort zur Entschleunigung!

Savoir vivre - Sommer in Bern

Abspielen
Pausieren

«Sich treiben lassen» ist in Bern mehr als eine Metapher. Statt über Mittag ein Sandwich vor dem Computer zu essen, springen die Berner hier gemeinsam mit den Arbeitskollegen in die kristallklare Aare und picknicken danach im Marzilibad. Man munkelt sogar, dass früher auch auf dem Balkon der Bundesräte Badekleider zum Trocknen hingen. Aareschwimmen, Aareböötle oder Aaretubing gehört auch für Gäste zum waschechten Bern-Erlebnis dazu!

Sich treiben lassen

Aareschwimmen & Co.

Alles zum Berner Sommervergnügen

Geniessen, schlemmen, plaudern. Bern entschleunigt und bietet Zeit für die schönen Dinge im Leben. Hier schwelgt man beim Brunch auf dem Hausberg Gurten in Köstlichkeiten, trinkt braufrisches, regionales Bier, picknickt bei Sonnenuntergang im Rosengarten oder stösst mit einem Cocktail hoch über den Dächern von Bern an. Savoir vivre eben! 

Food & Drinks: 7 Sommer-Tipps für Geniesser

Brunch mit Blick über Bern

Mehr lesen

Herrlich unkompliziert und entspannt, so beschreiben Gäste Bern. Hier sitzt der Althippie mit Hendrix-Shirt gemeinsam mit dem Geschäftsmann im Anzug beim Feierabendbier. Gefeiert wird am liebsten in Sandalen oder Sneakers unter freiem Himmel. Wer einige Worte des beliebten Bernerdialekts lernen möchte, kommt beispielsweise auf der «Pläfe», in der legendären Turnhalle oder in der Sommerbar Peter Flamingo mit Einheimischen ins Plaudern. 

Event-Tipp für coole Sommernächte

Buskers Strassenmusik-Festival

Mehr lesen