Daheim in Bern

Kein «Fübi» mit den Kollegen, kein «Käfele» am Sonntagnachmittag und keine gemeinsamen Trainingsstunden im Fitness. Momentan heisst es, zuhause bleiben und sich vor gefährlichen Keimen schützen – da fällt einem schnell mal die Decke auf den Kopf. Dank unseren 10 Tipps lässt es sich ein wenig besser daheim aushalten. #stayathome

Vorfreude ist die schönste Freude

101 Dinge, die man in Bern erlebt haben sollte

Entdecken