EGK-Themenspaziergang: Street Fishing

06. Juni 2019

Ein moderierter Spaziergang übers Fischen in urbaner Umgebung mit Daniela Misteli und Albi Saner.

Fischen in der Stadt fasziniert immer mehr Menschen. Street Fishing – auch Strassenangeln genannt – kommt ursprünglich aus Frankreich und wird auch in vielen Städten der Schweiz immer beliebter. Es geht um die kurze Auszeit vor der eigenen Haustür, aber auch darum – und das ist besonders sinnvoll – Fische aus Schweizer Gewässern zu fangen und zu essen. Da die Fischerei im Inland strengen gesetzlichen Regelungen unterliegt, ist die Gefahr der Überfischung viel geringer als in den Weltmeeren. Fisch aus Schweizer Seen und Flüssen unterstützt die Pflege der hiesigen Gewässer und vor allem auch einheimische Berufsfischer leisten einen wertvollen Beitrag zur Artenvielfalt. Und da der Fisch nach dem Fang über kurze Wege transportiert wird, ist er besonders frisch und versorgt damit den Körper mit vielen lebenswichtigen Nährstoffen, die besonders das Gehirn und die Nerven stärken.

Die Fischprofis erzählen, was sie am Fischen fasziniert und worauf es beim Angeln wirklich ankommt. Auf dem Spaziergang entlang dem Wasser tauchen die TeilnehmerInnen in die Welt der Fische ein und erfahren, was nachhaltige Fischerei in der heutigen Zeit bedeutet. Die TeilnehmerInnen lernen einzelne Fischarten kennen und erfahren, warum einheimischer Fisch so gesund ist. Und selbstverständlich haben sie auch die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit den Fachleuten persönlich ins Gespräch zu kommen.

Moderation/Gast:
Albi Saner, Kultmoderator bei RADIO BERN1
Daniela Misteli, Fliegenfischerin und Fischerei-Instruktorin

www.sinnierenundflanieren.ch

Das könnte Sie auch interessieren