Sportinfrastruktur und -institutionen

Ob für Weltmeisterschaften, Randsportanlässe oder wissenschaftliche Begleitungen: Dank bestens gewarteter Infrastruktur, guter verkehrstechnischer Erschliessung und sportlicher Expertise ist Bern der ideale Austragungsort für Sport-Events.

Bern zeichnet sich seit Jahren durch hohe Fachkompetenz, hervorragende Infrastrukturen für (fast) alle Sportarten und sportbegeisterte Bewohnerinnen und Bewohner als Sportstadt aus. Von Fussball über Eishockey bis zu Leichtathletik – viele der regionalen Teams und Sportler spielen ganz vorne mit und sorgen regelmässig für Meisterfeiern. So wie beispielsweise im Jahr 2019, als der «Schweizer Meister»-Titel gleich in doppelter Austragung zelebriert wurde: Sowohl der Fussballclub BSC Young Boys wie auch der Eishockeyverein SCB wurden als die besten in ihrer Kategorie gekürt.   

In der Bundesstadt finden aber nicht nur Grossanlässe, wie die Fussball Europameisterschaft 2008 oder die Eishockey-Weltmeisterschaft 2009, grossen Anklang. Auch sportliche Wettkämpfe in den Nachwuchskategorien und Randsportarten werden von den Behörden und der lokalen Bevölkerung aktiv unterstützt. Wer also eine Junioren-WM im Unihockey oder einen Fecht-Weltcup plant, sollte Bern unbedingt auf die Liste der möglichen Austragungsorte nehmen.

Impressionen

Abspielen
Pausieren

Die Vielfalt der Berner Sportstätten deckt viele Bereiche ab:

  • Stade de Suisse
    Die Fussballarena eignet sich dank Kunstrasen auch für andere Sport-Events, Konzerte und Business-Anlässe.

  • PostFinance Arena
    Die Eishockey-Arena bietet Platz für 17’000 Zuschauer.

  • Curlinghalle CBA
    Die Halle verfügt über acht Rinks (Eisflächen) und ist im Sommer als Mehrzweckhalle einsetzbar.

  • Sporthalle Wankdorf Bern
    Eine Mehrzweckhalle für sämtliche Indoor-Sportarten wie Unihockey, Handball, Basketball oder Fechten, mit Sitzplätzen für bis zu 2’500 Zuschauer.

  • Mobiliar Arena
    Eine auf Handball ausgerichtete Mehrzweckhalle mit 1’450 Sitzplätzen und 900 Stehplätzen.

  • Sportplatz Allmend
    Die Anlage besteht aus vier Naturrasenfeldern, zwei Kunstrasenfeldern, einem Baseball-, Rugby- und Frisbeefeld, einer Hammerwurfanlage sowie der offenen Allmend.

  • Leichtathletikanlage Wankdorf
    Mit einer Tribüne mit 700 Sitzplätzen, einem Rechnungs- und Zeitnehmerbüro sowie Schulungsräumen bestens für Leichtathletik-Veranstaltungen ausgestattet.

  • Swiss Bike Park Oberried
    Einmalige Trainings- und Teststrecke für Bikerinnen und Biker in ländlicher Umgebung.

Weitere Sportanlagen sind auf Sportamt-Bern.ch zu finden.

Eindrücke

Bern bietet nebst den vielseitigen Infrastrukturen auch sportliche Expertise. Verschiedenste Organisationen setzen sich mit dem Thema Sport wissenschaftlich, politisch und wirtschaftlich auseinander. So etwa das Bundesamt für Sport (BASPO), das seinen Hauptsitz in Magglingen, nur knapp eine Stunde von Bern entfernt, hat. Hier ist unteranderem das nationale Sportzentrum, die Sportpolitik sowie die Eidgenössische Hochschule für Sport (EHSM) angesiedelt. Auch die wichtigsten Schweizer Sportverbände – unter anderen Swiss Olympic, Swiss Curling, Swiss Ice Skating, der Schweizerische Fussballverband und Antidoping Schweiz – haben sich in der Bundesstadt niedergelassen.

Die sportliche Fachkompetenz wird ergänzt durch das Institut für Sportwissenschaften (ISPW) der Universität Bern. Das Institut ist prädestiniert für wissenschaftliche Begleitungen an Sportevents. Ein sportwissenschaftlicher Austausch wird durch das vom Institut veranstaltete interdisziplinäre Kolloquium «Berner Gespräche zur Sportwissenschaft» gefördert. Zusätzlich wurde zusammen mit dem Institut für Sportwissenschaft der Universität Tübingen das Doktoratsprogramm «Interdisziplinäre Sportwissenschaft» konzipiert. Hierbei handelt es sich um eines der wenigen international ausgerichteten Doktoratsprogramme innerhalb der Sportwissenschaft.

Die äusserst breit abgestützte sportliche Fachkompetenz der Bundesstadt eignet sich ideal, um Sportevents wissenschaftlich begleiten zu lassen, spannende Forschungsprojekte zu entwickeln oder um Anlässe mit interessanten Referaten zu ergänzen.

Interessierte Verbände sollten sich möglichst früh an das Bern Convention Bureau wenden, damit sie bestmöglich bei der Evaluation, Kandidatur und Durchführung von Sportanlässen in der Bundesstadt unterstützt werden können.

Das könnte Sie auch interessieren