Zum Hauptinhalt springen.
Geniessen Sie mit Freunden ein frisches Bier auf der Terrasse des Alten Tramdepots in Bern, mit einem herrlichen Ausblick auf die Altstadt und den Berner Münster. Ein perfekter Ort zum Entspannen und Plaudern.

Bierhauptstadt

Es blubbert und gärt in der Bierhauptstadt: Rund 200 Brauereien und Mikrobrauereien – so viele wie nirgendwo sonst in der Schweiz – sind hier registriert. Kein Wunder also, gehört lokal gebrautes Craft Beer zu Bern wie der Hopfen zum Malz!

Die Stadtführung mit Feierabendbier

Beim Rundgang Lust und Laster – die «Fübi»-Ausgabe zeigt sich Bern von seiner geheimnisvollen und verführerischen Seite, es kommen Fakten ans Licht, die so in den Geschichtsbüchern nicht zu finden sind. Kurz nach dem Start erhalten die Teilnehmenden je ein Feierabendbier mit auf den Weg (wenn gewünscht, auch alkoholfrei). Zur Halbzeit gibt’s auf der Bundesterrasse ein «Bärner Müntschi» der Brauerei Felsenau – gekühlt vom frischen Wasser eines Berner Brunnens – und eine Nussmischung vom charmanten Unverpacktladen Palette.

Zur Halbzeit gibts auf der Bundesterrasse ein «Bärner Müntschi» der Brauerei Felsenau – gekühlt vom frischen Wasser eines Berner Brunnens

Berner Biertour

Auf der Berner Biertour spazieren Teilnehmende durch die Bierhauptstadt und von einer kultigen Bierbar zur nächsten. Die Tour beginnt im Alten Tramdepot, geht weiter zu OnTap und Au Trappiste, einer geschichtsträchtigen Bar, und endet in der Barbière. An jeder Station erzählen erfahrene Biersommeliers und Sommelières aus Bern unterhaltsame Anekdoten und wichtige Fakten und Zahlen. Beispielsweise gewusst, dass Bierbrauen zu Hause früher weit verbreitet und Frauensache war? Das und vieles mehr erfahren Teilnehmende auf der Berner Biertour und sind so bestens gerüstet für die nächste Smalltalk-Runde bei einem Bier. Natürlich steht auch professionelles Degustieren von insgesamt 14 verschiedenen Bieren (à ja 1 Deziliter) auf dem Programm.

Berner Brauereispaziergang

Hoch die Krüge! Die 550 Plätze waren wieder im Nu ausverkauft. Mit Humpen und Routenplan ausgestattet, ziehen die Bierfans von Stadtbrauerei zu Stadtbrauerei und zelebrieren die Berner Biervielfalt. Der Treffpunkt ist bei der Brauerei Felsenau an der Aare, danach geht’s durch Berns Quartiere und weiter zu Wabräu in Wabern – wo die vielleicht etwas müden Beine beim Ausklingen des Abends und einem kühlen Bier schnell vergessen werden.


Berner Bierlokale


Bier-KulTour

Gewusst, dass das Burgdorfer Bier eine lange und sogar internationale Geschichte zu erzählen hat? 1871 ging in Burgdorf die damals modernste Brauerei der Schweiz auf, die ihr Bier danach gar bis nach Paris exportierte. Nach einer rund 80 Jahre dauernden «Durststrecke» wird in Burgdorf seit Sommer 1999 wieder einheimisches Bier gebraut. Alle Fakten und Hintergründe zu diesen Ereignissen gilt es nun zu erzählen, und zwar von einheimischen Brauermeistern. Um die heutige Bedeutung erlebbar zu machen, gehört das Degustieren natürlich auch zum Rundgang. Die bekannte Burgdorfer Brauerei und die Mikrobrauerei Üelus-Homebrew zapfen für die Gäste ihre neusten Kreationen. Es ist Zeit die Brauerei-Geheimnisse aufzudecken.

Oberaargauer Bierpfad

Wie einst die Mönche durch das Land wanderten und in den Klöstern Bier brauten, so ist das heute im Oberaargau möglich. Vielleicht nicht ganz – statt selbst zu brauen, werden die Bierstätten zum Degustieren und Erfahren besichtigt. Inmitten malerischer Hügellandschaften befinden sich fünf Stationen für die Verkostung. Regionale Bierbrauereien geben Einblicke in ihre Braukünste und warten mit ihren köstlichen Kreationen. Auch kulinarisch ist das Angebot hochstehend: An jeder Station gibt’s einen Snack für unterwegs und zum Abschluss wird im Restaurant Bahnhof in Rohrbach für das weitaus bekannte Cordon bleu eingekehrt. Naturnah und lebendig – das ist der Oberaargauer Bierpfad in Kurzfassung.

Bärner Bier Rundi

Im November wird an der Bärner Bier Rundi der Zapfhahn aufgedreht. Gemeinsam mit Freund:innen kann durch die regionale Biervielfalt Berns gekostet werden. Und die ist gross! Von Pale Ale über Amber bis hin zu Bock: Die Brauer:innen halten ihre besten Kreationen zum Degustieren und ihre schönsten Geschichten zum Erzählen bereit. Auch für die Hungrigen hat’s einiges im Angebot. Das ganze Programm wird mit Imbissständen und musikalischer Begleitung abgerundet. Also nichts wie los ins Biererlebnis!

BLS – Nostalgie Bierzug

Wenn der Zapfhahn angeschlossen wird, bedeutet das volle Fahrt voraus – im Nostalgie Bierzug der BLS. Die begrenzte Anzahl Plätze war wieder im Nu vergriffen. Aber keine Angst, auch 2025 heissts wieder: Wo sich auf den antiken Sesseln durch die Berner Landschaft fahren lässt, da schmeckt das Bier gleich doppelt. Auf der Strecke im historischen «Blauen Pfeil» der BLS-Stiftung, von Bern über Langnau nach Wollhusen und wieder zurück, geben erfahrene Biersommelières und Biersommeliers ihre Expertise an Wissensdurstige weiter. Dazu wird natürlich auch der Bierdurst und der knurrende Magen mit regionalen Spezialitäten gestillt.