Schienenvelo in Laupen

Beim «Schinevelööle» geht’s um Spiel, Spass und Bewegung. Die traumhafte Aussicht auf Wasserlandschaften rund um die Sense sowie grüne Wiesen gibt’s hier inklusive – Natur pur!

Auf einer stillgelegten Eisenbahnstrecke geht’s mit einem veloartigen Gefährt der Sense entlang. Der Start befindet sich am Bahnweg 1 in Laupen und ist in wenigen Gehminuten vom Bahnhof aus erreichbar. Die Fahrt mit dem Schienenvelo dauert maximal eine halbe Stunde, das Ziel ist die Freizeitanlage Wittenberg. Unterwegs kann die malerische Landschaft des Sensetals genossen werden und wer Glück hat, erspäht ein Falke am Himmel oder ein Reh am Waldrand.

Auf einem Schienenvelo haben vier Leute Platz. Es stehen insgesamt 13 Stück zur Verfügung, die im Voraus gebucht werden können. Der Ausflug eignet sich optimal für Ausflüge mit der Familie, mit Freunden oder mit «Bürogspändli». Um zu vermeiden, dass sich zwei Schienenvelos auf der Strecke kreuzen, ist der Start in Laupen immer zur vollen und die Rückfahrt ab Wittenberg jeweils zur halben Stunde möglich. Das ganze Jahr hindurch wird hier von mittwochs bis sonntags ab 11:00 Uhr in die Pedale getreten. Weitere Abfahrten sind jeweils um 12:00, 13:00 und 14:00 Uhr. Im Juli und August ist dies sogar an allen sieben Tagen der Woche möglich. Sobald Schnee auf der Strecke liegt, wird die Anlage jedoch geschlossen.

In der Freizeitanlage Wittenberg angekommen, geht der Spass mit verschiedenen Aktivitäten weiter, bei denen Klein und Gross ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen können.

Tische, Feuerstellen mit Holz, Boggia-Kugeln, ein Gartenschach und ein Mühlespiel stehen zur Verfügung und können von Gruppen unter zehn Personen kostenlos genutzt werden. Also Picknick einpacken und los geht’s. Grössere Gruppen müssen reservieren.

Ab zwölf Personen kann ein Angebot mit Catering gebucht werden. Zur Auswahl stehen – unter anderem – Risotto sowie «Znüni und Zvieri-Plättli». Zudem besteht die Möglichkeit für einen Grill-, Fondue- oder Spaghettiplausch und ab 20 Personen wird sogar Pizza zum selber belegen angeboten. Getränke gehen ohne Vorbestellung beim Catering-Kiosk über die Theke.

Das könnte Sie auch interessieren