Gespenstisches Bern

Die Stadtführung «Gespenstisches Bern» ist ein gruseliger Streifzug durch Berns Schattenwelten und Geistergeschichten. Denn die mittelalterlichen Gassen der Berner Altstadt sind Nährboden für Spukgeschichten und schaurige Geheimnisse. Auf dem Spaziergang warten Begegnungen mit Hexen, dunklen Gestalten und ewig Verbannten.

Als Teil des UNESCO-Weltkulturerbes ist Bern für seine verwinkelten Gässchen, die einzigartigen Lauben (Arkaden), das Münster und die gut erhaltenen Sandsteinfassaden bekannt. Doch die Bundesstadt hat auch eine andere, eine dunkle Seite. Wenn es finster wird und die Nacht über die Stadt hereinbricht, schlägt die Stunde der Berner Geister.

Auf der City Tour besucht man (und frau) Spuk-Orte der Altstadt und begegnet Teufeln, Gefangenen, Mörderinnen und unerlösten Seelen. Der Weg führt vorbei an Plätzen furchtbarer Verbrechen: Ecken und Gässchen sind stumme Zeugen gruseliger Geschichten und unheimlicher Legenden. Der 90-minütige Rundgang durch das «gespenstische Bern» verbindet auf gekonnte Weise Sagen und Schauergeschichten mit historischen Geschehnissen.

Als Grundlagen für die Führung dienen Überlieferungen und Aufzeichnungen dreierlei Autoren, die durch Berns schaurige Kapitel führen: Da ist die Geschichte des skrupellosen Metzgerburschen, der in der Gestalt eines Kalbes für seine grausame Taten sühnt. Bei der Junkerngasse 54 ist die Rede von düsteren Mythen rund um das verlassene Geisterhaus, welches seit dem Tod zweier Liebenden nicht mehr bewohnt werden kann.

Bei der Stadtführung hören Teilnehmerinnen und Teilnehmer diese und viele andere Geschichten – und erfahren die Hintergründe der grausigen Verbrechen oder warum manche Seelen noch unerlöst herumwandeln. Denn eines ist klar: In Bern führten nicht nur Mord und Totschlag dazu, dass die Wesen von Sünder und Sünderinnen herumirren müssen. Auch andere böse Taten und tragische Schicksalsschläge verursachten, dass selbst reumütige keinen Frieden finden und weiterhin ihr Unwesen treiben.

Ob für eingefleischte Bernerinnen und Berner, Zugezogene oder Gäste auf Besuch in der Bundesstadt – die Stadtführung «Gespenstisches Bern» bietet allen ein besonderes Erlebnis. Wie wär’s denn, sich mit der Firma oder als Verein auf die Spuren der Geister zu begeben? Ab Einbruch der Dämmerung erscheint der Rundgang in einem besonders authentischem Licht. Daher empfehlen wir, die Startzeit entsprechend zu wählen. Gänsehaut garantiert!

  • Fact

    Aufgrund der Auflagen des Bundes ist die Teilnehmerzahl pro Führung beschränkt. Rechtzeitig buchen lohnt sich!

  • Öffentliche Führung
    Daten Samstag, 31. Oktober 2020, 19:00 Uhr/20:00 Uhr
    Freitag, 06. November 2020, 18:00 Uhr/19:00 Uhr
    Freitag, 13. November 2020, 18:00 Uhr/19:00 Uhr
    Donnerstag, 19. November 2020, 18:00 Uhr/19:00 Uhr
    Samstag, 28. November 2020, 18:00 Uhr/19:00 Uhr
    Freitag, 04. Dezember 2020, 18:30 Uhr/19:00 Uhr
    Donnerstag, 10. Dezember 2020, 18:30 Uhr/19:00 Uhr
    Donnerstag, 17. Dezember 2020, 18:30 Uhr
    Sonntag, 20. Dezember 2020, 18:30 Uhr
    Dienstag, 29. Dezember 2020, 18:00 Uhr
    Sonntag, 03. Januar 2021, 18:00 Uhr
    Freitag, 08. Januar 2021, 18:00 Uhr/18:30 Uhr
    Donnerstag, 14. Januar 2021, 18:00 Uhr/18:30 Uhr
    Freitag, 22. Januar 2021, 17:30 Uhr/18:00 Uhr
    Donnerstag, 28. Januar 2021, 18:00 Uhr
    Sonntag, 31. Januar 2021, 17:30 Uhr
    Freitag, 05. Februar 2021, 17:30 Uhr/18:00 Uhr
    Freitag, 12. Februar 2021, 17:30 Uhr/18:00 Uhr
    Freitag, 18. Februar 2021, 18:00 Uhr/18:30 Uhr
    Freitag, 26. Februar 2021, 18:00 Uhr/18:30 Uhr
    Treffpunkt Zytglogge (Zeitglockenturm), Seite Kramgasse
    Dauer 90 Minuten
    Preis Erwachsene CHF 25.00
    AHV/IV/Studierende CHF 20.00
    Kinder (6–16 Jahre) CHF 12.00
    Sprache Mundart
    Anzahl Teilnehmende Maximal 15 Personen pro Gruppe
    Reservation Wir empfehlen eine Reservation, da die Anzahl an Teilnehmenden begrenzt ist.
    Sonstiges An dieser Führung gibt's kein Schauspiel und keine Sorge: Es wird auch niemand erschreckt. Die Gebäude werden nur von aussen besichtigt.

    Empfohlenes Mindestalter: 14 Jahre

    Reservationen sind direkt online, telefonisch unter +41 31 328 12 12 oder per E-Mail citytours@bern.com buchbar.

  • Private Führung
    Durchführung Ganzjährig (ab Einbruch der Dunkelheit)
    Treffpunkt Zytglogge (Zeitglockenturm), Seite Kramgasse
    Dauer 90 Minuten
    Preis CHF 300.00 pro Gruppe
    Sprachen Mundart, Englisch, Französisch
    Anzahl Teilnehmende Maximal 20 Personen pro Gruppe*
    Sonstiges An dieser Führung gibt's kein Schauspiel und keine Sorge: Es wird auch niemand erschreckt. Die Gebäude werden nur von aussen besichtigt.

    Empfohlenes Mindestalter: 14 Jahre

    * Bei privaten Gruppen ab 16 Personen (exklusive Guide) ist für alle TeilnehmerInnen das Tragen der eigenen Schutzmaske obligatorisch.

    Reservation direkt online, telefonisch unter +41 31 328 12 12 oder per E-Mail an citytours@bern.com

  • City Tours Bern

    Bahnhofplatz 10a
    3011 Bern

    T +41 31 328 12 12
    E

    Route planen

Über 40 verschiedene Themenführungen

Noch mehr über Bern erfahren?

Jetzt entdecken

Das könnte Sie auch interessieren