1848 – Bern wird Bundesstadt

Der politische Puls der Schweiz: Warum Bern seit 1848 Bundesstadt und nicht Hauptstadt ist und wer dieser Wahl eher pessimistisch entgegnete, erfahren die Teilnehmenden auf dieser Tour.

Beim Wechsel vom Staaten-Bund (Bündnis unabhängiger, souveräner Kantone ohne eigentliche Einheit) zum Bundesstaat waren sich Herr und Frau Schweizer uneinig darüber, ob das Land eine Hauptstadt haben sollte und wenn ja, welche. Die Diskussion endete in einem Kompromiss: Am 28. November 1848 wählten der National- und Ständerat die Stadt Bern als Bundessitz der Schweiz, sie wird jedoch nicht Haupt- sondern eben Bundesstadt genannt.

Viele Gäste aus dem Ausland sind überrascht, dass Bern die «Hauptstadt» der Schweiz ist. Für sie wäre es logischer, dass diese Rolle der Wirtschaftsmetropole Zürich oder dem internationalen Genf zukäme. Warum sich Bern schlussendlich durchschlagen konnte und so zum politischen Zentrum der Schweiz wurde? Die Antwort und weitere spannende Fakten rund um die Bundessstadt erfahren Teilnehmende an dieser Führung.

  • Private Führung
    Durchführung Ganzjährig
    Treffpunkt Tourist Information im Bahnhof
    Dauer 90 Minuten
    Preis CHF 300.00 pro Gruppe
    Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch
    Anzahl Teilnehmende Maximal 20 Personen pro Gruppe*

    * Bei privaten Gruppen ab 16 Personen (exklusive Guide) ist für alle TeilnehmerInnen das Tragen der eigenen Schutzmaske obligatorisch.

    Reservation direkt online, telefonisch unter +41 31 328 12 12 oder per E-Mail an citytours@bern.com

  • City Tours Bern

    Bahnhofplatz 10a
    3011 Bern

    T +41 31 328 12 12
    E

    Route planen

Stadtführung

Bern für Bernerinnen und Berner

Jetzt buchen

Das könnte Sie auch interessieren