Tafeln wie Gott in Frankreich

Eine echte Gourmettour mit viel Kultur und Geschichte führt uns von Riggisberg via Längenbühl ins Alpine Museum in Bern und in den Kornhauskeller. Obwohl «Völlerei» auch zu den Todsünden gehört, vergeht uns die Lust auf der City-Tour «Lust und Laster» nicht.

Die Gourmettour führt uns mit der S-Bahn nach Toffen und mit dem Postauto nach Riggisberg zur Abegg-Stiftung. Hier bestaunen wir Leinendamast-Tischtücher und -Servietten aus dem 16. bis 18. Jahrhundert und was sonst noch zur Tafelkultur gehörte. Klar, dass wir anschliessend gleich im Schloss Riggisberg übernachten (Bed & Breakfast). Tags darauf geht’s mit dem «Poschi» nach Längenbühl, wo wir der Dittligmühle einen Besuch abstatten. Denn Brotkultur ist uns wichtig (vgl. Story der Superlative). Der Shop hier ist auch sonntags geöffnet.

Als Liebhaber von Wildgerichten befassen wir uns danach in Bern im Alpinen Museum mit dem Handwerk der Jagd. Die Austellung «Auf der Pirsch» beginnt am 25. August. Danach haben wir die City-Tour «Lust und Laster» gebucht, weil ja Völlerei auch zu den Todsünden gehört. Die Lust vergeht uns dabei nicht: Im Kornhauskeller beschliessen wir das Weekend in einem der eindrücklichsten Gasträume des Landes mit ausgiebigen Tafelfreuden. Und dank der Website Bern.com/essen-und-trinken fehlt es uns nicht an Ideen für weitere gastronomische Höhenflüge in der Hauptstadt!

Kulturherbst 2021

Zurück zur Übersicht