Bierhauptstadt Bern

Bierhauptstadt Bern? Das wollen wir testen! Nach der Biertour, dem «Bärner Meitschi» und dem «Schlumi» steht dann im Kunstmuseum und im Alpinen Museum auch echte Kultur auf dem Programm. Nicht ohne Hintergedanken, versteht sich!

Bier-Fans aller Kantone, vereinigt euch! Auch wir sind angetreten, der Vielfalt der Bierhauptstadt Bern auf den Hopfen zu fühlen. Auf der gebuchten Biertour besuchen wir mit einer Sommelière das Alte Tramdepot, den Bierkeller OnTap das Biercafé Au Trappiste und die Garage-Brauerei Barbière – mit Verkostung, versteht sich. Eine Besichtigung der Felsenau-Brauerei steht zwar heute nicht auf dem Programm. Wir huldigen ihr aber mit einem «Bärner Meitschi», einem limitierten Bier zu 50 Jahren Frauenstimmrecht. Vor der Bettruhe in unserem Hotel schauen wir dann in der «Bristol Lounge» noch auf einen «Schlumi» vorbei.

Am zweiten Tag erheben wir uns zwar nicht ganz so früh aus den Federn, dafür steht Kultur auf dem Programm: «Mon Exposition» im Kunstmuseum Bern, die erste grosse transatlantische Retrospektive der Surrealismus-Künstlerin Meret Oppenheim (ab dem 22. Oktober). Nicht, weil aus ihrem Brunnen plötzlich Bier fliessen würde, sondern weil ihr Bierkrug mit Eichhörnchenschwanz zu sehen ist.

Für uns Bier-Fans ein viel spannenderes Objekt als die berühmte Felltasse. Nicht ganz ohne Hintergedanken geht’s dann weiter mit Kultur: Im Alpinen Museum ist bis am 3. Juli 2022 eine filmische Annäherung an Nordkorea zu sehen. Unser Begleitprogramm? «Drink and Draw» mit Manga-Comics und ein koreanisches Bier im Restaurant «las alps».

Kulturherbst 2021

Zurück zur Übersicht