Auf alle Sinne

Bunte Klänge, feines Essen, Kastanienbäume, traumhafte Aussicht und stolze Tiere – wenn das kein Verwöhnprogramm für Ohren, Mund, Nase, Augen und den ganzen Körper ist! Ganz nach dem Motto «ärdeschöön»(wunderschön).

Da spitzen wir die Ohren: Ob historisch, zeitgenössisch, improvisiert, experimentell oder elektronisch – am Musikfestival Bern vom 7. bis 11. September ertönen in der Stadt verschiedenste Klänge: einfach schön. Im Casino Bern lädt Talkmaster Viktor Giacobbo im Oktober illustre Gäste zum Tafelgespräch. Für schaurige Geschichten und eine Portion Gruseln reisen wir vom 28. Oktober bis am 6. November an die Krimitage nach Burgdorf.

Daneben frönen wir dem schönen Leben: Wir sammeln fleissig Chegele (Kastanien) und Eicheln, welche wir am 19. Oktober dem Tierpark Bern, Dählhölzli für seine Hirsche und anderen Vierbeiner übergeben. In der Altstadt-Bäckerei Bread-à-porter schlemmen wir danach selber ein paar Marroni-Biscotti. Und für die unvergleichliche Fernsicht hängen wir noch einen Tag an und fahren aufs Stockhorn: Ideal zum genüsslichen Brunchen bei traumhaft schöner Aussicht – und das nur eineinhalb ÖV-Stunden ab Bern.

  • Tipp

    Für wahnsinnig schöne Träume zwischen den Erlebnissen sorgt eine Übernachtung im Hotel Kreuz mitten in der Stadt Bern – hier unbedingt die legendären «Öpfuchüechli» im hoteleigenen Restaurant Bärenhöfli probieren – oder für Krimifans in der Jugendherberge im Schloss Burgdorf.