Wandertour Wattenwil–Schwarzenburg

Auf dieser langen, aber gemütlichen Wanderung gibt’s nicht nur wunderschöne Flachlandschaften, sondern auch atemberaubende Berggipfel und historische Gebäude zu sehen.

  • Informationen
    Route SchweizMobil Route 4: ViaJacobi, Etappe 12 (Wanderland)
    Länge 21 km
    Wanderzeit Schwarzenburg–Wattenwil 5 h 50 min
    Technik leicht (Wanderweg)
    Kondition schwer
    Höhenmeter Aufstieg 720 m
    Höhenmeter Abstieg

    Barrierefreiheit
    520 m

    Nicht barrierefrei
  • Anreise

    ÖV

    Die Anreise mit dem ÖV wird empfohlen. Der Start in Schwarzenburg befindet sich direkt beim Bahnhof. Für den Start in Wattenwil kann ab Bahnhof Thun die Bus Linie 51 bis zur Haltstelle Wattenwil, Bären genommen werden.

    Auto

    Es stehen öffentliche Parkplätze in der Nähe vom Bahnhof Schwarzenburg auf dem Parkplatz Märitplatz zur Verfügung. Vom Parkplatz bis zum Startpunkt sind es ungefähr fünf Gehminuten. In der Nähe von Wattenburg, Bären gibt’s auch öffentliche Parkplätze. Die Anzahl der Plätze ist jedoch beschränkt, weshalb eine Anreise mit dem ÖV empfohlen wird.

  • Tipp

    Der Wanderweg ist durch grüne Logos auf den gelben Wegweisungen gekennzeichnet, mit der Aufschrift «ViaJacobi» und der jeweiligen Routennummer – in diesem Fall die Nummer 4. Trotzdem wird empfohlen zur Sicherheit einen Kartenausdruck der Wanderroute mitzunehmen.

Die Wandertour Wattenwil–Schwarzenburg befindet sich als 12. Etappe der ViaJacobi auf einem Abschnitt des internationalen Jakobsweges. Die ViaJacobi erstreckt sich vom Bodensee bis Genf über 645 Kilometer mit 33 Etappen.

Auf der szenischen Wanderroute verbirgt sich eine alte Ruine des Klosters von Rüeggisberg, welches kurz nach 1075 errichtet wurde. Als das Kloster nicht mehr gebraucht wurde, verfiel die Architektur. Nach einem Dorfbrand nutzten die Rüeggisberger die Bausteine zur Wiedererrichtung ihrer Häuser und der Dorfkirche. So ist heute nur noch ein Bruchteil des einstigen Gebäudes sichtbar. Wunderschöne Ausblicke auf die Stockhorn-Kette begleiten einen mehr oder weniger über die ganze Tour hinweg. Diese Wanderung führt weiter über offene Landschaften, grosse Felder und verstreute Weiler.

Das könnte Sie auch interessieren