Wandertour Huttwil–Burgdorf

Diese Route ist der perfekte Eintagesausflug mit der Lueg als Höhepunkt (wortwörtlich) der Wanderung. Bei schönem Wetter gibt’s sogar eine atemberaubende Aussicht bis auf die Berner Alpen.

  • Informationen
    Route SchweizMobil Route 4: ViaJacobi, Etappe 28 (Wanderland)
    Länge 24 km
    Wanderzeit 6 h 20 min
    Anforderung leicht (Wanderweg)
    Kondition schwer
    Höhenmeter Aufstieg 680 hm
    Höhenmeter Abstieg

    Barrierefreiheit
    780 hm

    Nicht barrierefrei
  • Anreise

    ÖV

    Die Anreise mit dem ÖV wird empfohlen. Es kann entweder beim Bahnhof Huttwil oder beim Bahnhof Burgdorf gestartet werden.

    Auto

    Es stehen an beiden Bahnhöfen öffentliche Parkplätze zur Verfügung. Die Anzahl der Plätze ist jedoch beschränkt, weshalb die Anreise mit dem ÖV empfohlen wird.

     

  • Tipp

    Der Wanderweg ist durch grüne Logos auf den gelben Wegweisungen gekennzeichnet, mit der Aufschrift «ViaJacobi» und der entsprechenden Routenzahl – in diesem Fall die Nummer 4. Trotzdem wird empfohlen zur Sicherheit einen Kartenausdruck der Wanderroute mitzunehmen.

Start der Route ist entweder beim Bahnhof Huttwil oder beim Bahnhof Burgdorf. Wird in Huttwil gestartet, geht es zunächst vorbei an Quartieren und einer Dorfsägerei bis zum Waldanfang. Den Hängen entlang folgt der Weg dem Fichtenwald, welcher neben fruchtbaren Feldern liegt. Nach einem Aufstieg befindet man sich auf der Chaltenegg, von wo aus es nach Dürrenroth geht. In Dürrenroth kann die Wasserflasche am Trinkwasserbrunnen gefüllt, oder in eines der Gasthäuser eingekehrt werden. Wer seine Verpflegung lieber selbst mitnimmt, dem empfehlen wir noch ein Stück weiter auf die Lueg zu wandern und sich dort beim «Denkmal Lueg» auf dem Rastplatz auszuruhen. Ausgestattet mit einer Feuerstelle und einer wunderschönen Aussicht über das Napfgebiet und das Emmental, ist dies der perfekte Platz, um sein «Zvieri» zu geniessen. Danach beginnt auch schon der Abstieg zum Zielort Burgdorf.

Das könnte Sie auch interessieren