Wandertour Grenzpfad Napfbergland

Entlang der Grenzen von Bern und Luzern – dieser Fernwanderweg durch das Emmental, an Entlebuch vorbei und weiter zum Brünigpass ist perfekt für unsere aktiven Wander-Fans!

  • Informationen
    Route SchweizMobil Route 65: Langenthal-Brünigpass (Wanderland)
    Etappen 6
    Länge 115 km
    Anforderung mittel (Bergwanderweg)
    Kondition schwer
    Höhenmeter Aufstieg

    Höhenmeter Abstieg

    Barrierefreiheit
    6’000 m

    5'500 m

    Nicht barrierefrei
  • Anreise

    ÖV

    Die Anreise mit dem ÖV wird empfohlen. Start und Ende sind direkt mit dem Zug erreichbar. Ganz einfach zum Bahnhof Langenthal oder Brünig-Hasliberg fahren.

    Auto

    Es stehen am Bahnhof Langenthal und am Bahnhof Brünig-Hasliberg öffentliche Parkplätze zur Verfügung. Die Anzahl der Plätze ist beschränkt, weshalb die Anreise mit dem ÖV empfohlen wird.

  • Tipp

    Der Wanderweg ist durch grüne Logos auf den gelben Wegweisungen gekennzeichnet, mit der Aufschrift «Grenzpfad Napfbergland» und der entsprechenden Routenzahl – in diesem Fall die Nummer 65. Trotzdem wird empfohlen zur Sicherheit einen Kartenausdruck der Wanderroute mitzunehmen.

Auf diesem Bergwanderweg warten atemberaubende Aussichten, historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten und Schautafeln mit Informationen zur Geschichte der Regionen. Die Route führt die Wander:innen durch die sanfte Hügellandschaft des Emmentals, aber auch über hohe Gipfel, wie den Napf, den Wachthubel oder das Brienzer Rothorn. Nichts für Eintageswanderer:innen: Für diese Route mit sechs Etappen braucht man in der Regel fünf bis sechs Tage. Auf dem Weg warten ausserdem viele Aktivitäten, mit denen die Wanderung nach Belieben verlängert werden kann. Goldgräber:innen können zum Beispiel ihr Glück beim Napf versuchen oder Tier-Fans haben die Gelegenheit mit Lamas über Hügel zu trekken.

Das könnte Sie auch interessieren