Wandertour Burgdorf–Bern (Tierpark Bern, BärenPark)

Gekennzeichnet durch seine vielen schönen Wälder ist diese Wanderroute eine beliebte Strecke zum Wandern, Campen oder Trekking.

  • Informationen
    Route SchweizMobil Route 4: ViaJacobi, Etappe 29 (Wanderland)
    Länge 29 km
    Wanderzeit 8 h 00 min
    Technik leicht (Wanderweg)
    Kondition schwer
    Höhenmeter Aufstieg 950 m
    Höhenmeter Abstieg

    Barrierefreiheit
    1’000 m

    Nicht barrierefrei
  • Anreise

    ÖV

    Die Anreise mit dem ÖV wird empfohlen. Die Wanderroute ist ab Bahnhof Burgdorf beschildert. Für den Start in Bern (Tierpark Bern, Bärenpark), kann ab Bahnhof Bern Bus Linie Nummer 12 Richtung Bern, Zentrum Paul Klee bis zur Haltestelle Bern, Bärenpark genommen werden.

    Auto

    Öffentliche Parkplätze stehen am Bahnhof Burgdorf sowie beim Tierpark Bern, BärenPark zur Verfügung. Die Anzahl der Plätze ist beschränkt, weshalb eine Anreise mit dem ÖV empfohlen wird.

  • Tipp

    Der Wanderweg ist durch grüne Logos auf den gelben Wegweisungen gekennzeichnet, mit der Aufschrift «ViaJacobi» und der entsprechenden Routenzahl – in diesem Fall die Nummer 4. Trotzdem wird empfohlen zur Sicherheit einen Kartenausdruck der Wanderroute mitzunehmen.

Der Weg von Burgdorf nach Bern (Tierpark Bern, Bärenpark) befindet sich auf der 29. Etappe der ViaJacobi, welche ein Teil des internationalen Jakobsweges ist. Die ViaJacobi erstreckt sich vom Bodensee bis Genf über 645 Kilometer mit 33 Etappen.

Vom Ausgangspunkt Burgdorf führt die Route durch schöne Wälder und über saftiges Grün bis zum Weiler Zimmerberg. Bei einem stetigen Wechsel von bergauf und bergab geht es weiter durch den Wald bis nach Krauchtal, vorbei an rustikalen alten Häusern. Rund um Krauchtal gibt’s markante Sandsteinfelsen zu sehen. Zwischen Thorberg und Utzigen führt der Pilgerweg über einen alten, sogenannten Klosterweg. Von weitem ist auch das alte Kloster zu sehen, welches heute als Justizvollzugsanstalt genutzt wird. Nach einem kurzen Aufstieg wird man mit einer Sicht auf die Alpen belohnt. Hier befindet sich auch ein kleines «Waldhüsli», perfekt für eine Verschnaufpause. Auch interessant und sehenswert ist der Wald von Boll, welcher noch mit Spuren eines Wegsystems von früheren Hohlwegen versehen ist. Über Dentenberg und Amsleberg führt die Route schliesslich zum Tierpark Bern, BärenPark, einem Wahrzeichen der Bundesstadt.

Das könnte Sie auch interessieren