UNESCO-Weltkulturerbe

1191 gegründet, ist Berns Altstadt ein städtebauliches Juwel, das seinesgleichen sucht. Darum wurde sie 1983 auch zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt.

Die architektonischen Schätze der seit über 30 Jahren als UNESCO-Welterbe geschützten Altstadt verzaubern immer wieder aufs Neue und weil Bern auf einer Halbinsel erbaut wurde, befindet sich alles nah beieinander und ist zu Fuss, per Tram oder Bus rasch und bequem zu erreichen.

Die Gassen und die 6km langen Arkaden (Lauben) - typisches Merkmal der Berner Altstadt - bilden eine der längsten gedeckten Einkaufspromenaden Europas, an der sich von internationalen Brands, über lokale Boutiquen bis hin zu exquisiten Spezialgeschäften alles findet, was das Herz begehrt.
Aber auch sonst bieten die Sandsteinfassaden der Hauptstadt vieles an Sehens- und Entdeckenswertem:

  • Das Bundeshaus mit dem Bundesplatz
  • Berns Wahrzeichen der Zeitglockenturm (Zytglogge)
  • Der traditionelle BärenPark
  • Die Aare welche zum traditionellen Aareschwimmen und Sonnenbaden im Flussbad Marzili einlädt
  • Die über 100 Brunnen, die Passanten mit kühlem Trinkwasser versorgen.

Auch sonst ist Bern eine Stadt der Superlative: schönste Blumenstadt Europas, Geburtsort von Einsteins Relativitätstheorie, Wiege der Toblerone-Schokolade und Standort der grössten Paul-Klee-Sammlung der Welt.

Zählt man die kulturelle Vielfalt, den entschleunigten Lebensstil und die hohe Dichte an Strassencafés, urigen Kneipen und Gourmetlokalen dazu, besitzt Bern alle Attribute einer perfekten Städtetrip-Destination.

Das könnte Sie auch interessieren