Rathaus

Im Rathaus wird Berner Politik gemacht: Hier tagen die Parlamente von Stadt und Kanton. Ob Sessionen, Sitzungen oder Konferenzen – hinter den Mauern des geschichtsträchtigen Hauses herrscht lebendige Demokratie.

Wenn die Berner Fahne auf dem Dach des Rathauses gehisst ist, bedeutet dies, dass die Politikerinnen und Politiker im Innern tagen. Im «kleinen Bruder des Bundeshauses» trifft sich das Kantonsparlament viermal jährlich zur Session. Der siebenköpfige Regierungsrat berät und entscheidet in wöchentlichem Rhythmus über politische Themen. Auch wichtige Medienkonferenzen finden in den Räumlichkeiten des spätgotischen Gebäudes aus dem 15. Jahrhundert statt. Weil das Rathaus so zentral in der Unteren Altstadt liegt, treffen sich hier ausserdem regelmässig kantonale und interkantonale Gremien für ihre Versammlungen.

Vor über 600 Jahren startete in Bern ein wichtiges Bauprojekt: Das neue Rathaus sollte errichtet werden. Dies nicht etwa, weil das alte politische Zentrum im zerstörerischen Brand von Bern Schaden genommen hätte. Der Grund dafür war viel mehr, dass Bern eine politisch aufstrebende Stadt im Schweizer Mittelland war. Zum Empfang auswärtiger Gäste wünschte sich der Rat von Bern mehr Platz und Komfort. Nach zehnjähriger Bauzeit übernahm ein architektonisch eindrückliches Repräsentantenhaus seine neue Aufgabe: In den Räumen für den Kleinen und Grossen Rat sowie in den Verwaltungskammern wurde ab sofort Politik betrieben. Wechselnde Bedürfnisse und wachsende Ansprüche führten über die Zeit hinweg zu weiteren baulichen Massnahmen.

Während mehreren Jahrhunderten wurde das Rathaus nicht nur von der Politik genutzt: Auch das Archiv, die Schatzgewölbe, die Münzstätte und die Staatsdruckerei waren hier untergebracht. Beim letzten grossen Umbau in den 1940er Jahren, bei dem die geschichtsträchtige Säulenhalle im Untergeschoss wieder freigelegt wurde, erhielt das Amtshaus seinen mittelalterlichen Charakter zurück.

Übrigens: Ein grosses Highlight dieser Zeit war der Staatsbesuch des Britischen Premiers Winston Churchill, bei dem er von der markanten Freitreppe des Ratshauses zum Berner Volk sprach.

  • Anreise

    Ob einer öffentlichen Session beisitzen, an einer Führung teilnehmen oder das Gebäude bestaunen: Ein Besuch des Berner Rathauses lohnt sich bestimmt. Es ist zentral gelegen und schnell mit dem öffentlichen Verkehr zu erreichen. Einfach mit Bus Nummer 12 Richtung Zentrum Paul Klee fahren und an der Haltestelle «Rathaus» aussteigen. Die Stadt Bern verfügt ausserdem über eine grosse Anzahl an Parkhäusern und Kurzparkplätzen. Unmittelbar beim Rathaus ist das grosszügige durchgehend geöffnete «Rathaus Parking».

  • Rathaus Bern

    Rathausplatz
    3011 Bern

    T +41 31 633 75 50
    E

    Website Route planen

Das könnte Sie auch interessieren