Brunch im Lehrerzimmer – PROGR

Ein Blatt Papier, ein spitzer Bleistift, Kreuzchen hier, Kreuzchen da… Im Lehrerzimmer stellen sich die Gäste das Brunch-Menü selbst zusammen. Ganz ohne am Buffet anzustehen.

Im Lehrerzimmer, zwischen hohen Fensterbögen und Büchergestellen, gibt’s jeden Sonntag ab 10:00 Uhr ein «Frühstückspuzzle». An Stelle einer Menükarte erhalten die Gäste einen Bestelltalon in die Hand gedrückt. Darauf wird nach Lust und Laune angekreuzt, was auf den individuellen Frühstücksteller soll.

Und wie es sich für ein anständiges Puzzle gehört, stellt es die Knobler ab und zu auch vor Herausforderungen. Nur Croissants, Butter und Konfitüre – oder doch noch ein Rührei dazu? Wenn ja, welches? Apropos Rührei: Eierspeisen gibt’s in fünf Variationen. Und unter die klassischen Frühstückszutaten mischen sich Leckereien wie hausgemachte Frischkäsetapenaden oder Lachsmousse mit Meerrettich. Das ebenfalls hausgemachte Chutney und das «Gemüsesalätli» werden zudem je nach Saison neu erfunden.

Im Lehrerzimmer stellen sich Brunch-Fans ihr Menü ganz individuell selbst zusammen. Jeden Sonntag, und ohne dabei den Sitzplatz zu verlassen. Macht Sinn, denn am siebten Tag soll ja bekanntlich geruht werden.

Das könnte Sie auch interessieren