Käfigturm

Wo einst Verbrecher verhört und eingesperrt wurden, finden nun politische Diskussionen statt. Das frühere Stadttor am oberen Ende der Marktgasse, ein wichtiges Wahrzeichen des UNESCO-Weltkulturerbe Bern, ist heute der Sitz des Polit-Forums Bern.

Ob Ferdinand Hodler, einer der bekanntesten Schweizer Maler des 19. Jahrhunderts, wirklich im Käfigturm zur Welt kam, ist heute umstritten. Fest steht, dass seine Mutter vor der Geburt als Köchin in ebendiesem Turm arbeitete. Beim nahegelegenen Seilerbrunnen holte sie jeweils Wasser zum Kochen und lernte dort ihren künftigen Ehemann und Ferdinands Vater kennen.

Doch als romantischer Ort war der Käfigturm in seiner Vergangenheit nicht bekannt: Im Jahr 1256 ursprünglich als Wehrturm und Stadttor von Bern erbaut, änderte sich seine Aufgabe mit der Stadterweiterung bereits im 14. Jahrhundert. Nach dem verheerenden Brand von 1405 übernahm der Käfigturm schliesslich die Funktion des zerstörten Zytglogge (Zeitglockenturm) und diente fortan als Gefängnis. In den Räumlichkeiten des Turms wurden Verdächtige vernommen und eingesperrt. Noch heute zeugt Gekritzel an den Verliestüren vom Schicksal der Inhaftierten.

Übrigens: Die Morde, Diebstähle und anderen Delikte sowie Verhöre, Geständnisse und Urteilsfindungen wurden in den sogenannten «Turmbüchern» dokumentiert.

Der Käfigturm am Bärenplatz

Aufgrund seiner Baufälligkeit entschloss eine Kommission des Bernischen Rates im Jahre 1641, den 400-jährigen Turm bis auf die Grundmauern abzureissen und an gleicher Stelle wieder neu aufzubauen. Knapp zwei weitere Jahrhunderte diente der erweiterte Käfigturm als Gefängnis, nun mit mehr Platz für Gefangene. Nach der Fertigstellung des neuen Bezirksgefängnisses im Jahre 1897 wurden die Häftlinge verlegt und das Gebäude diente schliesslich als Staatsarchiv des Kantons Bern.

Käfigturm heute: Politik und Kultur

Politik und Kultur im Käfigturm

Heute ist der Käfigturm ein Sinnbild für Demokratie, Mitsprache und Austausch. Seit 1999 ist er Sitz des Polit-Forums des Bundes und damit ein wichtiger Austragsort diverser Ausstellungen und Anlässe zu politischen Themen. Seit 2017 wird es vom Verein «Polit-Forum Bern» betrieben. Dahinter stehen Stadt und Kanton Bern, die Burgergemeinde Bern sowie die Römisch-Katholische Zentralkonferenz und der Schweizerische Evangelische Kirchenbund.

Achtung: Bitte nicht verwechseln mit dem «Theater am Käfigturm»: Dieses befindet sich nicht, wie man vielleicht meinen könnte, am Käfigturm, sondern im zweiten Untergeschoss der Spitalgasse 4 (ein paar Meter vom Käfigturm Richtung Bahnhof).

  • Käfigturm

    Marktgasse 67
    3011 Bern

    T +41 31 310 20 60
    E

    Website Route planen

Das könnte Sie auch interessieren