Imker-Tour Hotel Schweizerhof Bern

In welchem Zimmer leben die Haus-Bienen des Hotels Schweizerhof Bern? Wie wird aus feinem Blütennektar klebriger Honig? Und was macht ein Bienenvolk, wenn seine Königin stirbt? Die Antworten gibt’s auf der Imker-Tour!

Auf der Imker-Tour erfahren Teilnehmerinnen und Teilnehmer alles rund um das Leben der «Schweizerhof-Bienen». Nach einer kurzen Einführung geht’s gemeinsam mit Hausimker Jo Lang auf das Dach des 5-Sterne-Hotels mitten in der Altstadt. Dort wartet nicht nur eine spektakuläre Aussicht auf die Bundesstadt, sondern auch drei fleissige Bienenvölker.

Sicher in Schutzanzüge gepackt nimmt Jo Roth die Gruppe mit auf einen Besuch bei seinen summenden Schützlingen und gibt spannende Einblicke in seine tägliche Arbeit. Mit viel Leidenschaft erklärt er alles rund um das Leben der Bienen, wie sie arbeiten und was geschehen muss, damit aus den holzigen Behältern Honig fliesst.

Im Anschluss darf natürlich auch eine Degustation nicht fehlen, denn je nach dem, welche Pflanzen gerade blühen, schmeckt der Honig komplett anders. Dazu gibt’s den Ruby Squeeze Honig-Cocktail und köstliche Apéro-Häppchen, allesamt natürlich mit Honig als Zutat.

  • Informationen und Preise
    Daten April–Ende Juli
    Dauer 90 Minuten
    Sprache DE (EN, FR und IT als Privatführung auf Anfrage)
    Ort Lobby Hotel Schweizerhof Bern & THE SPA, Bahnhofplatz 11, 3001 Bern
    Preis CHF 150.00 pauschal
    CHF 22.00 pro Person für Snacks und den Cocktail
    Anzahl Teilnehmer pro Tour sind max. 7 Teilnehmer möglich
    Sonstiges Die Tour findet nur bei gutem Wetter (d.h. kein Regen) statt. Bei Verschiebungen wird ein Ersatzdatum angeboten oder auf Wunsch das Geld zurückerstattet. Die Tour ist nicht behindertengerecht und Stöckelschuhe sind aus Sicherheitsgründen verboten.

Übrigens: Der Schweizerhof Bern war eines der ersten Hotels in der Schweiz, das eigene Bienen hält. Mit den drei Völkern deckt der Schweizerhof seinen Bedarf an flüssigem Gold – ob auf dem Frühstücksbuffet, als Give-away oder als Teil von Massagen, der Honig kommt hier immer direkt vom Dach.

Das könnte Sie auch interessieren