Der Berner Hausberg Gurten

Ob als idyllische Bergoase, rasantes Rodelparadies oder legendäre Openair-Stätte – der Berner Hausberg lässt die Herzen von Gross und Klein höherschlagen. Hier gibt’s Tipps, für ein ultimatives Gurten-Erlebnis.

Auf 858 Metern über Meer erschliesst sich ein Paradies aus grünen Wiesen mit einem atemberaubenden Panorama auf die verschneiten Bergspitzen des Berner Oberlands, die glitzernde Aare und die Stadt Bern. Zwischen grasenden Kühen, klappernden Wanderstöcken und spielenden Kindern ist der Alltagstrubel im Nu vergessen.

Der «Güsche», wie ihn Bernerinnen und Berner nennen, ist nicht nur unter naturverliebten Familien und wanderfreudigen Touristengruppen ein beliebtes Ausflugsziel – auch Feinschmecker, Openair-Fans und Astronomie-Interessierte kommen hier auf ihre Kosten. Auf dem Gurten warten neben Gourmet-Menüs ein legendäres Musikfestival, Yoga-Seminare und spannende Sternstunden auf die Besucherinnen und Besucher.

Sobald im Winter genügend Schnee liegt, verwandelt sich der Berner Hausberg zu einem kleinen Skiresort mit Miniskiliften, Schlittelweg und feinem Glühwein.

Vom Bahnhof Bern ist die Talstation der Gurtenbahn mit dem Tram Nr. 9 in rund 15 Minuten erreichbar. Von dort geht’s entweder zu Fuss, per Velo oder mit der roten Gurtenbahn auf den Hausberg. Die Wanderung bergauf dauert etwa eine Stunde, wer mit dem Fahrrad unterwegs ist benötigt etwa die Hälfte der Zeit. Das «Gurtenbähnli» fährt ab den Morgenstunden im Viertelstundentakt.

Bergabwärts kommt eine weitere Option dazu: via Downhill-Trail sind Stadt und das erfrischende Nass der Aare im Nu erreicht. Gut zu wissen: Der Gurten ist autofrei. Wer mit dem Auto anreist, kann dieses im Parkhaus bei der Talstation der Gurtenbahn stehen lassen.

  • Fahrplan Gurtenbahn

    Die Gurtenbahn fährt ab 7:00 Uhr morgens im Viertelstundentakt.

    Montag–Samstag: Letzte Bergfahrt 23:30 Uhr, letzte Talfahrt 23:45 Uhr
    Sonn- und Feiertage: Letzte Bergfahrt 20:00 Uhr, letzte Talfahrt 20:15 Uhr

Ein Naturparadies für die ganze Familie

Die Gurtenbahn, welche jährlich rund eine Million Fahrgäste auf den Gurten befördert.

Wer einen Ausflug auf den Berner Hausberg macht, hat die Qual der Wahl. Denn auf dem Gurten gibt’s neben der entspannenden Atmosphäre, frischer Bergluft und einem wunderbaren Alpenpanorama allerlei zu tun. Um die Planung zu vereinfachen, gibt’s hier eine Übersicht der Erlebnisse für Kinder, Sportliche und Winter-Fans.

Grosse Pläne für kleine Gurten-Fans

Der Gurten ist ein Kinderparadies schlechthin. Vom Spieldrachen über Wasserfontänen bis zur Rodelbahn – auf dem Berner Hausberg macht Kleinsein Spass! Wer nach dem Austoben ein Nickerchen braucht, findet grüne Wiesen und schattenspendende Bäume. Zahlreiche Grillstellen und zwei Restaurants laden ausserdem zum Verweilen ein.

Sport auf dem Berg

Auch Sportliche kommen auf dem Berner Hausberg auf ihre Kosten: Denn hier warten actionreiche Trails zum Laufen und Biken, entschleunigende Wanderwege und im Winter sogar Ski- und Schlittelpisten.

Die Wintersaison auf dem Gurten

Sobald die ersten Schneeflocken auf die Dächer der Altstadt fallen, schaut ganz Bern – egal ob einheimisch oder nicht – voller Vorfreude Richtung Gurten. Ist der Skilift schon in Betrieb? Wer den Hausberg nicht in seinem Blickfeld hat, überwacht das Geschehen per Webcam. Ob auf dem Schlitten, Snowboard oder beim Skifahren – mit frischem Wind um die Ohren und im Schnee macht der Winter gleich doppelt so viel Spass.

Kulinarik auf dem Gurten

Frische Bergluft macht hungrig. Der Berner Hausberg ist nicht nur ein Genuss für die Augen, auch für die Geschmacksknospen lohnt sich ein Ausflug. Ob im stilvollen Restaurant Gurtners, auf der Terrasse des Restaurant Tapis Rouge oder an einer der öffentlichen Grillstellen – auf dem Gurten finden alle ihr Lieblingsmenü.

Events

Nach dem Gurten ist vor dem Gurten – im Veranstaltungskalender des Berner Hausbergs jagt ein Event den nächsten. Am letzten Wochenende noch beim Gurtenfestival um die Wette getanzt? Schon ein paar Tage später steht Sternegucken an. Dies sind die wichtigsten Anlässe im Gurten-Kalender:

Praktische Infos

  • Anreise

    Mit öffentlichen Verkehrsmitteln, ab Bahnhof Bern:

    Bernmobil: Tram Nr. 9 Richtung Wabern, bis Haltestelle «Gurtenbahn»
    BLS: Linien S3 und S31 (Bern–Thun), bis Haltestelle «Wabern»

    Anreise mit dem Auto:

    Die Zufahrt für den Privatverkehr ist bis zur Talstation Gurtenbahn möglich. Parkplätze stehen im gebührenpflichtigen Parkhaus zur Verfügung.

  • Gurtenbahn

    Fahrplan

    Die Gurtenbahn fährt ab 7:00 Uhr morgens im Viertelstundentakt.

    Montag–Samstag: Letzte Bergfahrt 23:30 Uhr, letzte Talfahrt 23:45 Uhr
    Sonn- und Feiertage: Letzte Bergfahrt 20:00 Uhr, letzte Talfahrt 20:15 Uhr

    Preise

    Erwachsene: Einfache Fahrt CHF 6.00, Hin- und Rückfahrt CHF 10.50
    Kinder (6–16 Jahre) & Halbtax: Einfache Fahrt CHF 3.00, Hin- und Rückfahrt CHF 5.50

    Gäste mit GA, Libero (Tageskarte, Monats- oder Jahresabo Zone 100/101) fahren unentgeltlich.

  • Hotel & Seminare

    Das Hotel Gurten verfügt über zwei Doppelzimmer – modern und mit viel Liebe eingerichtet. Im Preis enthalten sind Frühstück (sonntags der Verwöhnbrunch), eine reichhaltige Minibar, ein Begrüssungsdrink sowie ein Korb mit regionalen Spezialitäten. Die Zimmer können auch als Romantik-Paket gebucht werden.

    Zimmer reservieren

    Fernab von Stadt und Lärm eignen sich die stilvollen Räumlichkeiten auf dem Berner Hausberg für Seminare und Feierlichkeiten. Ob in der Kulturschür, im Glas-Pavillon oder im Restaurant Gurtners – auf dem Gurten lässt es sich so richtig schön feiern und tagen.

    Räumlichkeiten buchen

  • Gurten

    Gurtenkulm
    3084 Köniz

    T +41 31 970 33 33
    E

    Website Route planen

Das könnte Sie auch interessieren