Winterreise

06. September 2017

Das Musikfestival Bern bringt Musiker*innen und Ensembles der freien Szene, Berner Kulturveranstalter*innen und Institutionen, nationale Komponist*innen und internationale Künstler*innen zusammen.

Das Musikfestival Bern bringt Musiker*innen und Ensembles der freien Szene, Berner Kulturveranstalter*innen und Institutionen, nationale Komponist*innen und internationale Künstler*innen zusammen. Seine stilistische Bandbreite ist weit und reicht von alter bis zu zeitgenössischer, von improvisierter, experimenteller bis zu elektronischer Musik.

Mario Venzago und das Berner Symphonieorchester eröffnen das Musikfestival Bern mit Hans Zenders komponierter Interpretation von Franz Schuberts «Winterreise». Das Orchester tritt darin an die Stelle des Pianisten, Klänge erscheinen im Raum verschoben. Das Performanceduo Jonathan Burrows & Matteo Fargion, Artist in Residence des Musikfestival Bern, entwickelt ein Irrlicht für den Abend.

Programm
Hans Zender: «Schuberts Winterreise. Eine komponierte Interpretation für Tenor und kleines Orchester» (1993)
irrlicht2 - Jonathan Burrows & Matteo Fargion: Performance (UA)

Besetzung
Julian Prégardien (Tenor), Berner Symphonieorchester, Mario Venzago (Dirigent), Jonathan Burrows & Matteo Fargion (Performance)

©Foto: Paula Reissig

Das Musikfestival Bern ist Träger des Labels Kultur Inklusiv. Bei Fragen zur Zugänglichkeit und zu Zugangshilfen wenden Sie sich bitte an das Festivalbüro, Johanna Zillner: T 031 311 40 55.

Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 21:10 Uhr

Rollstuhlplätze: Tel. 031 311 40 55
Altersbeschränkung: keine

Weitere Infos:
www.musikfestivalbern.ch
(mgc)

Das könnte Sie auch interessieren