04. September 2020 - 06. September 2020 Reportagen Festival Bern

Ein Sommer-Wochenende rund um wahre Geschichten: Vom 30. August bis 1. September 2019 geben 60 Reporterinnen und Reporter aus der ganzen Welt an 50 kostenlosen Veranstaltungen Einblick in ihr Schaffen.

Bern ist eine Stadt voller Geschichte – und Geschichten. Deshalb passt das erstmals stattfindende Reportagen Festival Bern ideal in die Schweizer Bundesstadt. An 50 kostenlosen Veranstaltungen – von Workshops bis zu Panel-Diskussionen – geben Reporterinnen und Reporter Einsicht in ihr Leben, sprechen über die Herausforderungen, denen sie begegnen und verraten die «Geschichten hinter der Geschichte».

Herzstück des Festivals ist der True Story Award, die erste global ausgerichtete Auszeichnung für Reporterinnen und Reporter. Die Verleihung des True Story Awards findet am Samstagabend, 31. August, im Stadttheater Bern statt. Doch wer eine klassische Preisverleihung erwartet, hat weit gefehlt: Schauspieler der Hochschule der Künste Bern inszenieren die 39 nominierten Reportagen. Drei dieser Texte werden ausgezeichnet, die Gewinner-Reportage wird von den Schauspielern Julia Gräfner, Christian Brückner und Ricardo Tomas Flachs Nóbrega vorgetragen. Moderiert wird der Anlass durch Susanne Wille.

Der Eintritt zu sämtlichen Veranstaltungen ist, mit Ausnahme der Preisverleihung, kostenlos. Unter reportagenfestival.ch können gratis Plätze vorreserviert werden. Ohne Reservation gilt das Prinzip «es hat Platz, solange es Platz hat». Für Workshops und Speed-Datings ist eine Online-Reservation obligatorisch.

Am Reportagen Festival sind Fragen stellen und mitdiskutieren nicht nur erlaubt, sondern erwünscht – spannende Einblicke und überraschende Momente sind daher garantiert!

Alle Informationen sowie das detaillierte Programm des Festivals: reportagenfestival.ch

Medienschaffende können sich hier akkreditieren.

Das könnte Sie auch interessieren