30. Januar 2020 ab 17:00 Uhr Museumsbier

Schade eigentlich: Museen haben unter der Woche meist dann geöffnet, wenn viele Menschen arbeiten. Dank der Veranstaltungsreihe «Museumsbier» lassen sich Feierabend und Museumsbesuch genüsslich kombinieren.

Vom 23. Januar bis am 12. März 2020 verlängern sechs der Berner Museen jeweils am Donnerstagabend ihre Öffnungszeiten, stellen eine Bar auf und laden von 17:00 bis 20:00 Uhr zum Museumsbier in ihre Ausstellungen.

In jedem der beteiligten Häuser ist donnerstagabends mindestens eine Ausstellung geöffnet, anlässlich des Museumsbiers finden verschiedene Spezialprogramme statt. So ist von unterhaltsamen Kurzführungen über handwerkliche Bastel-Workshops, Philosophieren mit Kuratoren und Mario-Kart-Runden alles dabei.

Teilnehmende Museen:

  • Alpines Museum der Schweiz
  • Bernisches Historisches Museum
  • Kunstmuseum Bern
  • Museum für Kommunikation
  • Naturhistorisches Museum Bern
  • Robert Walser-Zentrum

Museusmbier 2020

Abspielen
Pausieren

Zur Feier der bereits dritten Museumsbier-Ausgabe erweitert das von der Berner Brauerei «BrauKunst» gebraute «Museumsbier» das Barsortiment eines jeden Hauses.

Übrigens, eine weitere Neuheit ist der Bierpass, welcher an die Feierabendgäste abgegeben wird: Wer während der Veranstaltungsreihe vier von den sechs teilnehmenden Institutionen besucht, erhält ein gratis Bier und zusätzlich die Chance auf den Gewinn eines Preises.

Das erste Feierabendgetränk ist mit einem kleinen Aufpreis von 5 Franken verbunden (mit Ausnahme des Robert Walser-Zentrum)  und ermöglicht so den vergünstigten Eintritt in ausgewählte Ausstellungen der Museen. Achtung: es werden keine Kultur-Ausweise akzeptiert (Kultur LEGI Ausweis, Schweizer Museumspass, Museums Pass Musée, Raiffeisen-Karte, Jugendkulturpass).

Mehr Infos zu den Spezialprogrammen gibt’s auf den jeweiligen Webseiten der Kulturinstitutionen.

Das könnte Sie auch interessieren