Max Raabe & Palast Orchester

17. September 2017

Das hat mir noch gefehlt, dass du jetzt einen andren liebst.

Das hat mir noch gefehlt, dass du jetzt einen andren liebst - Diese Zeilen entstanden Ende der 20er Jahre des letzten Jahrhunderts und werden von Max Raabe & Palast Orchester mit auf die Tournee 2017 genommen. Wer mag, kann sich Gedanken machen über die Zeit der Tonfilme und Schelllackplatten, oder gar über die großen politischen Umwälzungen und die Parallelen zu heute. Man kann aber auch einfach nur ein wunderbares neues Konzertprogramm genießen, das den Bogen schlägt von “Herr Ober zwei Mokka“ zu “Küssen kann man nicht alleine“. Damals wie heute sollte diese Musik die Realität für einige Takte ausblenden. Dass das immer noch funktioniert, beweisen Max Raabe & Palast Orchester mit lässiger Eleganz.

In den letzten Jahren hat sich das Repertoire von Max Raabe & Palast Orchester enorm vergrössert. Mehr als 600 Titel haben sich durch Recherchieren, Suchen und Schreiben angesammelt. Für die neue Show 2017 „Das hat mir noch gefehlt“ haben sich Max Raabe & Palast Orchester daher etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Zum ersten Mal in der Geschichte des Orchesters erhielt das Publikum im Rahmen eines gross angelegten Fan Votings die Möglichkeit, die Gestaltung des Programms mitzubestimmen. Wer wollte, durfte sich 10 Lieblingslieder wünschen. Die Liste der gewählten Titel reicht von altbekannten Werken bis zu wahren Überraschungen. Die grösste war, dass „La Mer“ von Charles Trenet mit Abstand Platz 1 belegt hat. Weitere Titel, die es ins neue Programm geschafft haben, sind „Schöne Isabella von Kastilien“, „In einer kleinen Konditorei“, „Ich tanze mit dir in den Himmel hinein“ und der Max Raabe Klassiker „Kein Schwein ruft mich an“.

Das könnte Sie auch interessieren