Irrtonale Musik

08. September 2017

Das Musikfestival Bern bringt Musiker*innen und Ensembles der freien Szene, Berner Kulturveranstalter*innen und Institutionen, nationale Komponist*innen und internationale Künstler*innen zusammen.

Das Musikfestival Bern bringt Musiker*innen und Ensembles der freien Szene, Berner Kulturveranstalter*innen und Institutionen, nationale Komponist*innen und internationale Künstler*innen zusammen. Seine stilistische Bandbreite ist weit und reicht von alter bis zu zeitgenössischer, von improvisierter, experimenteller bis zu elektronischer Musik.

Das GingerEnsemble und ihr Gast aus New York David Behrman machen sich auf die Suche nach Phantomklängen, akustischen Täuschungen und virtuellen Irritationen. Mit eigens konzipierten Werken horchen die Composer*innen / Performer*innen die Räumlichkeiten der Kirche St. Peter und Paul aus. Das Irrlicht stammt vom Schweizer Komponisten und Klangkünstler Jonas Kocher.

Programm
Klara Schilliger: «Turibulum sonabilis» (UA)
Lara Stanic: «Četiri-Band» (UA)
Cyrill Lim: «runa» (UA)
irrlicht5 Jonas Kocher: kurze Interventionen (UA)
Peter Färber: «Web» (UA)
David Behrman: «Bluegrey Gnatcatcher» (UA)

Besetzung
GingerEnsemble: Cyrill Lim, Valerian Maly, Klara Schilliger, Lara Stanic mit Gästen / David Behrman, Peter Färber

©Foto: Maria Ludovici

Das Musikfestival Bern ist Träger des Labels Kultur Inklusiv. Bei Fragen zur Zugänglichkeit und zu Zugangshilfen wenden Sie sich bitte an das Festivalbüro, Johanna Zillner: T 031 311 40 55.

Beginn: 17:30 Uhr
Ende: 18:30 Uhr

Rollstuhlplätze: Tel. 031 311 40 55
Altersbeschränkung: keine

Weitere Infos:
www.musikfestivalbern.ch
(mgc)

Das könnte Sie auch interessieren