Führung in die Glockenstube

07. September 2017

Das Musikfestival Bern bringt Musiker*innen und Ensembles der freien Szene, Berner Kulturveranstalter*innen und Institutionen, nationale Komponist*innen und internationale Künstler*innen zusammen.

Das Musikfestival Bern bringt Musiker*innen und Ensembles der freien Szene, Berner Kulturveranstalter*innen und Institutionen, nationale Komponist*innen und internationale Künstler*innen zusammen. Seine stilistische Bandbreite ist weit und reicht von alter bis zu zeitgenössischer, von improvisierter, experimenteller bis zu elektronischer Musik.

Die Glocken des Berner Münsters sind mit nur wenigen in Europa vergleichbar und werden nun zur Wirkstätte von Kappeler/Zumthor und ihrem Werk «Con sordino». Das Künstlerpaar Vera Kappeler und Peter Conradin Zumthor, Betriebsleiter und Münstersigrist Felix Gerber sowie Musikjournalist Thomas Meyer erzählen in einer Führung von der faszinierenden Geschichte dieses Glockenbestandes und ermöglichen es, «Con sordino» hautnah mitzuerleben. Ein wahrer Schatz mitten im Zentrum Berns wird seh, hör und greifbar.

Beteiligte
Vera Kappeler & Peter Conradin Zumthor (Erläuterungen), Felix Gerber (Führung), Thomas Meyer (Erläuterungen)

©Foto: Paula Reissig

Das Musikfestival Bern ist Träger des Labels Kultur Inklusiv. Bei Fragen zur Zugänglichkeit und zu Zugangshilfen wenden Sie sich bitte an das Festivalbüro, Johanna Zillner: T 031 311 40 55.

Beginn: 14:30 Uhr
Ende: 16:00 Uhr

Rollstuhlplätze: Tel. 031 311 40 55
Altersbeschränkung: keine

Weitere Infos:
www.musikfestivalbern.ch
(mgc)

Das könnte Sie auch interessieren