Space Eye

Einmal zum Mond reisen, entfernte Galaxien bestaunen und die verschiedenen Sternbilder aus der Nähe betrachten – sind das nicht Träume, die insgeheim fast alle von uns haben? Einen Live-Blick ins grosse Unbekannte namens Weltall werfen ist nun dank dem Space Eye möglich.

Seit dem 23. September können im Naturpark Gantrisch Weltraum und Umwelt observiert werden – mit dem grössten öffentlichen Teleskop der Schweiz im 8K-Highend-Planetarium inmitten der Natur. Einerseits kann der Sternenhimmel in der historischen Sternwarte betrachtet werden, andererseits im neuen Observatorium – entworfen vom Schweizer Stararchitekten Mario Botta.

Space Eye lädt zum Träumen, Staunen und auch Lernen ein: Astronomie, Weltraumforschung und Nachhaltigkeit sind Fokusthemen beim Besuch des modernen Observatoriums. Diese werden in der interaktiven Ausstellung, bei geführten Himmelsbeobachtungen aber auch auf dem Erlebnispfad Weltraumbegeisterten jeden Alters nähergebracht. Auch beim Erlebnispfad wird Technik und Natur verbunden. Die speziell entwickelte Space-Eye-App führt Besuchende spielerisch informativ direkt zum Observatorium für Weltall und Umwelt.

Das Space Eye ist auch ohne Führung zugänglich – dies jeweils am Dienstag, Mittwoch und Samstag. Für das rundum Erlebnis empfehlen wir jedoch, eine Führung zu buchen. Diese wird auf Deutsch, Englisch und Französisch angeboten. Tipp: Einen Abendslot buchen, dann ist eine Sternenbeobachtung mit dem Teleskop (fast) garantiert.

  • Tipp

    Ein Besuch im Space Eye lässt sich perfekt mit der E-Bike-Tour «Sagenroute Gantrisch» verbinden. Nach dem Abtauchen im Sternenhimmel, bietet es sich an, sich von märchenhaften Wäldern verzaubern zu lassen.

Das könnte Sie auch interessieren