durst&frucht

09. September 2017

Das Musikfestival Bern bringt Musiker*innen und Ensembles der freien Szene, Berner Kulturveranstalter*innen und Institutionen, nationale Komponist*innen und internationale Künstler*innen zusammen.

Das Musikfestival Bern bringt Musiker*innen und Ensembles der freien Szene, Berner Kulturveranstalter*innen und Institutionen, nationale Komponist*innen und internationale Künstler*innen zusammen. Seine stilistische Bandbreite ist weit und reicht von alter bis zu zeitgenössischer, von improvisierter, experimenteller bis zu elektronischer Musik.

Das Musiktheaterstück «durst&frucht» von Annette Schmucki erzählt von der Arbeit der Brüder Grimm am Deutschen Wörterbuch und von ihrer Leidenschaft für Sprache und Worte, die in Konflikt gerät mit den Herausforderungen der kaum zu bewältigenden Aufgabe: Sprache wandelt sich unaufhörlich und Lücken gehören zum Sammeln. Die Sprache des Stücks kippt in Musik und die Musik in Sprache.

Programm
«durst&frucht. wörter vollenden. jakob und wilhelm grimm» (UA), Musiktheater von Annette Schmucki mit «irrlicht8» (UA) von Jacques Demierre

Besetzung
Annette Schmucki (Komposition, musikalische Gesamtleitung), ensemble proton bern (Instrumente, Dirigat), maulwerker (Stimmen, Geräte), Jacques Demierre (Spinett), Therese Schmidt (Regie), Hsuan Huang (Bühne, Kostüme), Konrad Dietze (Licht)

©Foto: Paula Reissig

Das Musikfestival Bern ist Träger des Labels Kultur Inklusiv. Bei Fragen zur Zugänglichkeit und zu Zugangshilfen wenden Sie sich bitte an das Festivalbüro, Johanna Zillner: T 031 311 40 55.

Beginn: 19:30 Uhr
Ende: 20:30 Uhr

Rollstuhlplätze: Tel. 031 311 40 55
Altersbeschränkung: keine

Weitere Infos:
www.musikfestivalbern.ch
(mgc)

Das könnte Sie auch interessieren