Der Klimawandel als generationenverbindende Herausforderung

29. Januar 2020

Podiumsveranstaltung mit Klima-Jugendlichen und Klima-Senior*innen in der Reihe "Klimawandel in der Schweiz: Erkenntnisse und Erfahrungen aus erster Hand", in Zusammenarbeit mit dem Generationehuus Schwarzenburg

Gleiches Ziel - andere Wege. Der Klimawandel als generationenverbindende Herausforderung
Der Klimawandel und seine Folgen beschäftigen Jung und Alt. Die Frage, was der einzelne Mensch tun kann, ist dabei zentral. Interessant ist, dass heute gerade zwei zeitlich weit voneinander entfernte Generationen mit Ihrem Vorgehen im Rampenlicht stehen. Die sogenannte «Klimajugend» bewegt die Politik mit Klimastreik und anderen Aktionen zum Handeln, während die Klimaseniorinnen sich gegen den Bund wegen Unterlassungen im Klimaschutz bis vor Bundesgericht beschweren. Wir bringen VertreterInnen dieser Generationen miteinander ins Gespräch, erfahren warum sie sich engagieren, wie sie etwas bewirken möchten und was wir alle voneinander lernen können. Unter der Leitung von Urs Rohrbach, Copräsident des Generationehuus Schwarzenburg, diskutieren Jugendliche aus Schwarzenburg und Senior*innen untereinander und mit dem Publikum. Eine Veranstaltung der Volkshochschule in Zusammenarbeit mit dem Generationehuus Schwarzenburg (www.generationehuus.ch).

Das könnte Sie auch interessieren