Der bekehrte Mordiofuhrmann - Geschichten aus “Wilde, wüste Geschichten“ von Jeremias Gotthelf

19. Mai 2019

Der bekehrte Mordiofuhrmann – Geschichten aus «»Wilde, wüste Geschichten» von Jeremias Gotthelf

Jeremias Gotthelf (1797–1854), der von 1831 bis zu seinem Tod als Vikar und Pfarrer in Lützelflüh amtete, war nicht nur ein Autor von eindrucksvollen Romanen und Erzählungen, er war auch ein begnadeter Kalendermann. Sein Fundus von Kalendergeschichten ist weniger bekannt als derjenige von Johann Peter Hebel. Deshalb lohnt es sich, die eindrückliche Geschichte «Der bekehrte Mordiofuhrmann» und andere zu lesen. Natürlich sind viele von ihnen im moralischen Sinn belehrend, denn die Brattig las man auch, um sich zu erbauen.

Christian Schmid, Autor und ehemaliger Redaktor der Mundartsendung «Schnabelweid», freut sich sehr darauf, Kalendergeschichten von Jeremias Gotthelf im Rüttihubelbad zu lesen.

Mitwirkende Künster: Christian Schmid

Das könnte Sie auch interessieren