Aschi Widmers Viajar viajar! Von La Paz nach Hollywood

12. Januar 2019

Aschi Widmers neue Live-Multivisions Show. Vier Monate Zeit und das Ziel Hollywood waren vorgegeben.

Statt eines Koffers in Berlin hatte der Berner Fotojournalist und Geschichtenerzähler Aschi Widmer einen Töff in La Paz, Bolivien stehen. Vier Monate Zeit und das Ziel Hollywood waren vorgegeben. Was er dazwischen entdeckte und erlebte ist der Stoff, aus dem seine neuste Live Travelshow entstand.
Auf seinem Töff «Poderosa 2», der nach Che Guevaras Norton benannt ist, reitet er durch Bolivien nach Westen. Am chilenischen Pazifik erreicht er die Panamericana, durchquert Peru, Ecuador und Kolumbien, bis die Strasse in Cartagena zu Ende ist. Ein Segelschiff nimmt ihn mit nach Panama, wo er dann seine Poderosa 2 wieder sattelt. Auf seiner Expedition trifft er spannende Menschen, die ihn für einige Momente an ihrem Leben teilhaben lassen. Er, stolpert in Touristenfallen, geniesst die Einsamkeit der Atacamawüste, die üppige Tiewelt in Galapagos, die Tropennatur in Äquatornähe, die Grauwalmigration in Baja California und die National Parks in Kalifornien. Mit grossen Augen und weitem Herz sammelt Aschi Widmer Bilder und Geschichten. Mit Hilfe von viel Herzblut, Grossleinwand, Computertechnik, Digitalsound und Specialeffects werden sie zu packenden, berührenden und inspirierenden Reiseträumen gemixt und von einem reisesüchtigen Bänkelsänger des 21. Jahrhunderts live erzählt. Mühelos entführt er sein Publikum aus einem dunklen Saal in die Weiten Amerikas.

Das könnte Sie auch interessieren