An:Ge.Treibe.n.

25. August 2017 - 26. August 2017

Wir hühnern und hirnen. Ist die soziale Revolution kreativ? Ist die kreative Sozialität revolutionär? Und wir wollen
Kopf an Kopf einander Hirn bieten, Im Handstand die Stirn küssen und auf Füssen den Flüssen entlang Richtung Ursprung.

Am Hirnstamm-Tisch.

-Also ich bin hier, um das Alles auf den Kopf zu stellen. Und du?
+Ich weiss doch auch nicht.
-Scheiss Durchschnittli!
+Und du erst, Individualismues!
-Ja, die einen dichten, die andern dichten ab... Und du glaubst, du hast verstanden und du lichtest dich mal ab, auf dass das Wichtigste versande, wer mag’s schon kurz und knapp?
+Und die dritten, die sind dicht!
-Und wer ist es eigentlich, der diesen GesellSaftLaden hier am Laufen hält?
+Oder machen wir ihn dicht?
-Und woher zum Henker dieser Dichte®stress.
+Und wenn wir Wein predigen, dürfen wir dann trotzdem Wasser trinken?

Weil Suchen Sinn macht.

Oder einfach nur:
Wer sind wir
und
Was soll das?

An:Ge.Treibe.n ist Teil des Satellit-Festivals von Junge Bühne Bern, einem Format, das jungen Theater- und Tanzbegeisterten zwischen 15 und 25 Jahren die Möglichkeit bietet, ein erstes eigenes Stück zu realisieren. Die jährlich von der Jury ausgewählten drei bis fünf Gewinnerprojekte werden von der Gruppe selbstständig umgesetzt, jedoch durch ein Mentoring von professionellen Theater- und Tanzschaffenden in allen Stationen der Umsetzung unterstützt, in denen dies gebraucht und gewollt wird.

Von und mit Julie Mader, Nina Balmer

Das könnte Sie auch interessieren