Viel Neues rund um die «Berner Weihnachten»

23. November 2018

Unter dem Label «Berner Weihnachten» kommunizieren acht der Weihnachts-Highlights erstmals gemeinsam über das adventliche Angebot in der Berner Innenstadt. Eine neu geschaffene Übersichtskarte soll zum Entdecken einladen.

Ob Weihnachtsmärkte, Schlittschuhlaufen vor einmaliger Kulisse, Fondue-Spezialitäten in allen Variationen oder gemütliches Beisammensein in Pop-Up Locations – Bern hat (auch) als Weihnachtsstadt einiges zu bieten! Damit die Gäste und die lokale Bevölkerung von den Angeboten wissen und profitieren, informiert eine neue Faltkarte über acht der Weihnachtsangebote, inklusive praktischer Übersicht und Kurzbeschrieb der Lokalitäten. Die Karte ist ebenfalls in Form von Plakaten an öffentlichen Plätzen und online unter Bern.com verfügbar. Darauf abgebildet sind der Berner Sternenmarkt, der Weihnachtsmarkt Waisenhausplatz, der Berner Münster Weihnachtsmarkt sowie die Weihnachtsausgabe des Handwerkermarkts. Ebenso sind die Kunsteisbahn auf dem Bundesplatz, die Pop-Up-Bar Øscår Elch im Ringgenpärkli, das Adventsprogramm «Rummelbummel» im Innenhof des PROGR und Das Alpenland auf dem Kornhausplatz auf der Karte verzeichnet.

Initiiert wurde das Projekt von Bern Welcome. «Wir freuen uns, dass wir dank der Zusammenarbeit mit den acht Anbietern das Gesamterlebnis «Berner Weihnachten» stärken können», sagt Sabrina Jörg, Leiterin Events bei Bern Welcome. Dabei wird bewusst auch die lokale Bevölkerung angesprochen: «Die Karte soll auch die Bernerinnern und Berner motivieren, die Fülle der weihnachtlichen Highlights zu entdecken», erklärt Jörg.

Eine weitere Neuerung der «Berner Weihnachten» ist der offizielle Eröffnungsanlass, der 2018 zum ersten Mal stattfindet: Am Donnerstag, 29. November 2018, um 18.00 Uhr erstrahlt die Beleuchtung des Weihnachtsbaums erstmals in ihrer ganzen Pracht. Es handelt sich um drei bestehende Tannen im Park der Kleinen Schanze, in welchem in diesem Jahr erstmals der Sternenmarkt stattfindet. Für diese nachhaltige Lösung hat sich idéeBERN als Initiantin des traditionellen Berner Weichnachtbaums ausgesprochen. Die Stadt Bern und idéeBERN unterstützen das Projekt Weihnachtsbaum auch dieses Jahr mit einem finanziellen Beitrag. Alle Interessierten sind eingeladen, den offiziellen Start der «Berner Weihnachten» mitzufeiern.

Auf die Eröffnung der «Berner Weihnachten», und damit zeitgleich des Sternenmarkts, folgt ein Wochenende weiterer weihnachtlicher Höhepunkte: Am 30. November 2018 findet zum zweiten Mal der Santarun statt. Beim Plausch-Rennen laufen rund 3‘000 «Chläuse» durch die Berner Innenstadt. Tags darauf, am 1. Dezember 2018, beginnen die Weihnachtsmärkte auf dem Waisenhaus- und dem Münsterplatz sowie der Handwerkermarkt auf der Münster-Plattform. Am ersten Adventssonntag,
2. Dezember 2018, öffnen die Geschäfte der Unteren Altstadt traditionellerweise ihre Türen und überraschen von 10.00 bis 17.00 Uhr mit vielen kleinen Aktionen. Für die jüngsten Gäste dürfte der Besuch der «Samichläuse» um 16.45 Uhr der Höhepunkt des Tages darstellen.

Übrigens, wer mehr über Weihnachtsbräuche wissen will, hat bei der Themenführung «Weihnachtliches Bern» die Gelegenheit dazu: Advent-Fans erfahren auf der neu entwickelten Stadttour Spannendes, Witziges und Verblüffendes zu Weihnachtstraditionen in Bern und auf der ganzen Welt. Die Themenführung findet an verschiedenen Daten im Dezember statt und ist online auf Bern.com oder an der Tourist Information am Bahnhof buchbar.

Mehr zur «Berner Weihnachten» finden Sie auf Bern.com/weihnachten. Neben ausführlichen Informationen zu den Weihnachtsangeboten erwartet Sie der Eventkalender mit aktuellen Veranstaltungen, zahlreiche Ausflugstipps, Geschenkideen und ab dem 30. November der
«I love Bern»-Adventskalender.


Die gedruckte Übersichtskarte ist an der Tourist Information am Bahnhof und beim BärenPark, in verschiedenen Hotels und Restaurants sowie bei den teilnehmenden Märkten und Angeboten aufgelegt.