Das Beste der Aare für Geniesser: Spazieren, Dinieren & Kultur

Savoir vivre wird in Bern grossgeschrieben, und dieses Lebensgefühl lässt sich besonders gut an der Aare erleben. Der Fluss ist nicht nur ein Eldorado für Wasserratten und Bewegungsfreudige, auch (wasserscheue) Geniesser kommen hier auf ihre vollen Kosten.

Gemütliche Spazierwege entlang der Aare, kulinarische Einkehrmöglichkeiten mit Blick aufs Wasser oder Kultur am Fluss – die Aare trumpft vielseitig auf. Erholung und Genuss sind wetterunabhängig, denn die Aare vermag bei strahlendem Sonnenschein wie auch bei bewölktem Himmel zu verzaubern.

Spazieren an der Aare

Die typische Berner Gemütlichkeit lässt sich am besten entlang der Aare zelebrieren, der perfekte Ort für Geniesser! Unser Tipp: Ein rund fünf Kilometer langer Spaziergang bis zur Elfenau. Wir starten beim BärenPark und schlendern durch den prächtigen Baumbestand der Englischen Anlagen, danach vorbei am tobenden Wasser des Schwellenmätteli bis hin zum Dählhölzli des Tierparks Bern. Wer Lust hat, sagt hier den Flamingos «Grüessech», die putzmunter ihr Gefieder in die Sonne strecken. Weiter geht’s durch wunderschöne Flusslandschaften dem Uferweg entlang bis zur Parkanlage Elfenau, einer unter Naturschutz stehenden Auenlandschaft. Zwischen kleinen Tümpeln, weitflächigen Schilfbeständen und knorrigen, alten Bäumen lässt es sich wunderbar auf einer Parkbank verweilen und die atemberaubende Aussicht auf den Gurten und die Aare geniessen. Wer nicht zurücklaufen möchte, nimmt den Bus 19 Richtung Bahnhof Bern (15 Fahrminuten). Tipp: Einen «Zvieri»-Zwischenhalt im Restaurant Fähribeizli einlegen.

Auf ein Feierabendbier an der Aare

Nach der Arbeit kommt das Vergnügen! Und wo lässt sich der Feierabend besser zelebrieren als an der Aare? Es gibt kaum etwas Schöneres, als an lauen Sommerabenden gemeinsam mit Freunden mit einem lokalen «Bärner Müntschi» oder einem erfrischenden hausgemachten Eistee aufs Leben anzustossen. Das Rauschen der Aare, das Zwitschern der Vögel und die passierenden Spaziergänger, Jogger und Aareschwimmer bilden einen stimmungsvollen Rahmen für gemütliche Gesprächsrunden mit Freunden. Die ultimative Entspannung!

Dinieren an der Aare

Unsere fünf Lieblingsrestaurants an der Aare versprechen kulinarische Höhenflüge. Allen gemein ist die Verbindung zum Wasser, sei es die Lage direkt an der Aare oder die Anreise per Fähre. Hier isst das Auge definitiv mit, und erholsame und genussvolle Stunden am Fluss sind garantiert.

Kultur an der Aare

Die Aare bietet vielen eine Heimat. Nebst Sport und Genuss bietet sie auch genügend Raum für Kultur. Ob ein ehemaliges Dampfkraftwerk, welches heute als zeitgenössisches Kulturzentrum fungiert, magische Kontrabassklänge zur blauen Stunde oder ein Openair-Kino mit Blick auf Berns nächtliche Skyline – die Aare inspiriert und verzaubert auch mit kulturellen Erlebnissen und Events.

Botanischer Garten

Oft vergisst man diese Naturidylle, auch wenn sie sich mitten in der Stadt nur zehn Gehminuten vom Bahnhof Bern befindet: Der Botanische Garten liegt direkt am Aarehang zwischen den Quartieren Lorraine und Breitenrain und beheimatet eine Vielzahl einheimischer und exotischer Pflanzen, wie Banane und Zuckerrohr. Zudem laden mehrere Sitzbänke zum Verweilen ein. Perfekt für Geniesser aller Arten: Naturliebhaber, Hobbybiologen und all jene, die eine ruhige Oase mitten in der Stadt suchen.

Unbedingt einkehren: Das Café Fleuri ist der Geheimtipp unter den Berner Cafés mit Sonnenterrasse und herrlichem Blick auf die grünblaue Aare. Zwischen Palmen und unter gelben Sonnenschirmen selbst gebackenen Kuchen schlemmen, hausgemachter Eisenkrauteistee schlürfen und dabei den Schildkröten im Teich beim Sonnen zuschauen – paradiesischer geht’s nicht!

Das könnte Sie auch interessieren