Der ultimative Aareböötle-Guide

Das perfekte Aareböötle-Wochenende

Die grünblaue Aare ist nicht nur gut zum Aareböötle – der Lieblingsfluss der Bernerinnen und Berner ist auch der ultimative Ausgangspunkt für einen traumhaften Start ins Wochenende. Steht das Urlaubsfeeling bereits in den Startlöchern? Hier gibt's allerlei Tipps für berauschende Tage rund um die Aare.

Schlafen an der Aare

Hundemüde?

Auch Matrosinnen und Matrosen brauchen ihren Schönheitsschlaf. Nicht nur um angeschwommene Meerjungfrauen und Seelöwen ins Gummiboot zu locken, sondern auch um trocken und sicher durch die Aare-Strömungen zu paddeln. Nah am Wasser schläft es sich bekanntlich am besten, deshalb gibt's hier eine Auswahl an Übernachtungsoptionen, die direkt am Fluss liegen. Ob Brutzel-freundlicher Campingplatz, stylische Jugendherberge oder heimeliges Hotel – and der Aare fühlen sich alle Matrosinnen und Matrosen zuhause. 

Aare-Erlebnisse

Traumhauft diese Aare! Ausblick vom Restaurant Schwellenmätteli zur Altstadt und dem Münster, der höchsten Kirche der Schweiz.

Das Wahrsagen überlassen wir lieber den Profis, aber eines können wir vorhersehen: Wer den Tag beim Aareböötle verbringt, wird sich ins grünblaue Wasser verlieben und von nun an jeden Tag am Flussufer verbringen wollen. Deshalb, hier unsere drei Tipps für Wasserratten:

  • Aare-Karte
  • Sicherheitshinweise

    Es ist wichtig, der Aare mit gesundem Respekt zu begegnen und sich im Voraus über mögliche Gefahren zu informieren. Das Schwimmen in der Aare empfiehlt sich nur für geübte Schwimmerinnen und Schwimmer und erfolgt auf eigene Gefahr. Die SLRG und die Stadt Bern vermitteln (lebens-)wichtige Hinweise für alle, die sich in und an der Aare aufhalten.

    Bernerinnen und Berner sind bei Unsicherheiten und Fragen zu Ein- und Ausstiegsorten sowie mit Tipps für einen unvergesslichen Aareschwumm gerne behilflich.

  • Naturschutz

    Die Auenlandschaften entlang der Aare sind besonders sensible Öko-Systeme. Aus diesem Grund steht fast die gesamte Flusslandschaft zwischen Thun und Bern unter Naturschutz. Wir bitten alle, die sich auf in oder an der Aare aufhalten, Sorge zur Natur zu tragen, keinen Abfall liegenzulassen und die Tiere nicht unnötig zu stören.

Bern entdecken

Der Zytglogge (Zeitglockenturm)

Wo gibt’s braufrisches Bier und «die besten Glaces der Schweiz»? Welche berühmte Dachterrasse lädt zum Morning Yoga mit Panoramablick über die Dächer von Bern? Und wer oder was ist eigentlich Peter Flamingo? Hier verraten wir 15 Sommererlebnisse, die in keinem 0815-Reiseführer stehen. Wer lieber die Berner Klassiker und Sehenswürdigkeiten auskundschaften möchte, von Zytglogge (Zeitglockenturm) bis Albert Einstein Haus, blättert sich durch die Vorschläge für Bern in 24h, Bern in 48h und Bern in 72h.

Hungrig?

Braufrisches Bier vom Restaurant Altes Tramdepot – lecker!

Kulinarisch hat die Hauptstadt für die am Wochenende gestrandeten Aare-Kapitäninnen und -Captains so einiges zu bieten. Ob Grill-Profi, Street-Foodie oder Gourmet: In Berns Gassen und an den Ufern der Aare wird jeder hungrige Bauch zufriedengestellt. Unsere Geheimtipps und Lieblingsorte sind hier aufgelistet.

Sommer-Events

Lust auf mehr? Darf es etwas Party, Kino oder Velöle sein? Es folgt eine kleine aber feine Auswahl an einmaligen Sommer-Events, womit die Zeit bis zum nächsten Einwassern wie im Fluge vergeht. 

Kapitelübersicht

Zurück zur Übersicht