Kunstmuseum Bern

Das Museum umfasst insgesamt über 3'000 Gemälde und Skulpturen sowie rund 48'000 Handzeichnungen, Druckgrafiken, Fotografien, Videos und Filme.

Werke von Pablo Picasso, Paul Klee, Ferdinand Hodler und Meret Oppenheim haben das älteste Kunstmuseum der Schweiz zu einer Institution mit Weltruf gemacht.

Vertreten sind das italienische Trecento (Duccio, Fra Angelico), die schweizerische Kunst seit dem 15. Jahrhundert (Niklaus Manuel, Albert Anker, Ferdinand Hodler, Cuno Amiet), internationale Malerei des 19. und frühen 20. Jahrhunderts (Impressionismus, Expressionismus, Kubismus, Blauer Reiter, Surrealismus) mit den Schwerpunkten Paul Klee, Wassily Kandinsky und Pablo Picasso sowie nationale (Meret Oppenheim, Franz Gertsch, Markus Raetz) und internationale Kunstrichtungen von Jackson Pollock bis in die Gegenwart.

Preise
Sammlung
  • Erwachsene CHF 7.00
  • Studierende / Rentner CHF 5.00

Wechselausstellung
  • CHF 8.00 bis 18.00
  • Kinder bis 16 Jahre gratis

Öffnungszeiten
  • Dienstag: 10:00 - 21:00 Uhr (Sammlung bis 17:00 Uhr)
  • Mittwoch - Sonntag: 10:00 - 17:00 Uhr
  • Montag: geschlossen

Während den Feiertagen:
  • 24.-25. Dezember geschlossen
  • 26. Dezember - 2. Januar 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Das Kunstmuseum Bern erhält als Leihgabe die komplette Sammlung der Hahnloser/Jaeggli Stiftung aus Winterthur für die nächsten fünfzehn Jahre, wobei eine Verlängerung vorgesehen ist. Die hochkarätige Erweiterung, welche aus über 100 Werken besteht, wird ab dem 10. August 2017 im Kunstmuseum Bern zu sehen sein. Darunter gehören Gemälde wie das weltberühmte Gemälde „Der Sämann“ von Vincent van Gogh oder „Die Entführung der Europa“ von Félix Vallotton.


E-Mail Newsletter


Newsletter abonnieren


Erhalten Sie Angebote, aktuelle Veranstaltungen und interessante Tipps direkt in Ihre Inbox.

Gratis anmelden
   Anzeige