Massimo Rocchi - 6zig

16. Dezember 2017 - 31. Dezember 2017

Massimo Rocchi - 6zig

“Ein grosser Runder steht an. Massimo Rocchi wird 60! Der Schweizer Komiker
mit italienischen Wurzeln lädt uns darum ein zu einer bunten Feier mit kabarettistischen Delikatessen.

Massimo Rocchi - 6zig

“Ein grosser Runder steht an. Massimo Rocchi wird 60! Der Schweizer Komiker
mit italienischen Wurzeln lädt uns darum ein zu einer bunten Feier mit kabarettistischen Delikatessen. Serviert werden frisch zubereitete Nummern, aber auch Klassiker aus Massimos Ideenküche. Das Menü umfasst Pantomime und Sprachakrobatik und präsentiert Hintersinniges über das Leben, die Götter und andere Verrücktheiten.“

“Ein üppiges Pointenbüffet ist also garantiert! Denn auch mit 6zig trägt
Massimo unermüdlich die Absurditäten des menschlichen Daseins zusammen. Mit verspielter Neugier und poetischem Blick durchwandert er die Welt, verbrennt sich die Füsse am Strand von Rimini, reitet auf stolzen Lipizzanern, sitzt mit Noah im knarzenden Boot, dirigiert Orchester, fragt sich, ob Gott ein Schweizer ist, bezirzt Europa, bringt Licht ins Sprachenwirrwarr und entdeckt irgendwann sogar das berühmteste Kamel der Welt: nicht Suleika, nein, sondern das Trumpeltier.“

“Seit über 30 Jahren ist Massimo in Italien, Frankreich, Deutschland und der
Schweiz erfolgreich unterwegs. Neben seinen Bühnenprogrammen wie z.B. Auä, Circo Massimo oder Rocchipedia, war er 2003 auch mit dem Zirkus Knie auf Tournee und inszenierte 2012 und 2014 im Theater Basel die Opern «Lo Speziale» und «Don Pasquale».“

“Für seine Arbeiten erhielt Massimo zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1996
den Salzburger Stier, 1998 den Deutschen Kleinkunstpreis, 2005 den Swiss Award in der Kategorie Showbusiness, 2008 den Schweizerischen Kabarett- und den Schweizer Kleinkunstpreis, 2011 die Ehrendoktorwürde der Universität Fribourg sowie 2013 den AZ Medienpreis.“

“Als ausgebildeter Pantomime und Verwand­lungs­künstler trägt Massimo ein
viel­gestaltiges Figurenuniversum in sich und bietet neben virtuosen Texten immer auch ein sinnlich-visuelles Vergnügen. Freuen wir uns also auf eine Jubiläumsshow mit vielen Leckerbissen. Und nur damit es klar ist: Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt. Es isch eso u fertig.“

Das könnte Sie auch interessieren