Cinété Openair-Kino im Schützenhaus: Toni Erdmann

21. Juli 2017

Fimstart beim Eindunkeln (Juli ca. 21.30h, August ca. 21.00h). Die Vorstellungen finden bei jeder Witterung statt.
Film: Toni Erdmann, Genre: Comedy, Sprache: D, Alter: 12 (16)

Openair-Kino im Biergaten der Wirtschaft zum Schützenhaus Burgdorf. Fimstart jeweils beim Eindunkeln (Juli ca. 21.30h, August ca. 21.00h). Alle Filme in Originalversion mit deutschen Untertiteln oder in deutscher Orignal- bzw. Dialektfassung. Die Vorstellungen finden bei jeder Witterung statt.

Film: Toni Erdmann, Genre: Comedy, Sprache: D, Alter: 12 (16)

Winfried (Peter Simonischek) ist ein 65-jähriger, gemütlicher Musiklehrer mit Hang zu Scherzen. Seine Tochter Ines (Sandra Hüller) ist als ehrgeizige Karrierefrau das pure Gegenteil. Als der Vater unangekündigt und in alten Jeans in der Lobby ihrer Firma in Bukarest auftaucht, bemüht sich Ines, gute Miene zu machen. Sie schleppt ihn mit zu Empfängen und lässt ihn bei sich wohnen. Wegen seiner Witze und der unterschwelligen Kritik an ihrem Lebensstil kracht es aber schon bald zwischen den beiden. Statt abzureisen verwandelt sich Winfried in Toni Erdmann, sein mutiges Alter Ego mit Scherzgebiss und Perücke. Er gibt sich als Lebensberater von Ines? Chef aus und bringt sie in einige peinliche Situationen. Doch je mehr sich Vater und Tochter streiten, umso näher kommen sie sich? Mit «Toni Erdmann» ist Regisseurin und Drehbuchautorin Maren Ade («Alle anderen») eine zeitgemässe und sensible Vater-Tochter-Geschichte gelungen. Die für ihre Theater- und Filmrollen vielfach ausgezeichnete Sandra Hüller («Requiem») brilliert als Business-Frau Ines in einer Männer-Domäne. Der renommierte Peter Simonischek kämpft als Hippie-Vater und Toni Erdmann um die Werte, die er der Tochter einst vermittelte. Ein realitätsnaher Film voller absurder Momente und Situationskomik. «Toni Erdmann» hat am Filmfestival in Cannes Begeisterungsstürme ausgelöst und den Preis der internationalen Filmkritik gewonnen

Das könnte Sie auch interessieren