Weg der Wolle in Huttwil

Der rote Faden des "Weg der Wolle" führt durch die Schaukarderei und informiert über das vielfältige Thema rund um den Rohstoff Wolle.

Wo kommt die Wolle her? Wie wird Wolle verarbeitet? Was wird alles aus Wolle hergestellt? Ansprechende Tafeln informieren über die verschiedenen Woll-Lieferanten. Walliser Schwarznase, Zackelschaf oder Gotlandschaft - rund fünfundzwanzig Schafrassen sind aufgeführt und zu jeder kann ein Wollmüsterchen ertastet werden. Auf weiteren Tafeln wird die Wollverarbeitung Schritt für Schritt aufgezeigt: Nach der Schafschur geht die Wolle zum Waschen, Färben, Kardieren und danach zum Spinnen, Weben, Stricken oder Filzen.

An Werktagen kann man den Arbeitern in der Schaukarderei über die Schulter schauen. Die über 100-jährigen Maschinen sind noch täglich im Gebrauch. Von der Verarbeitung führt der Weg dann in den Laden. Dort werden einem die Vielfältigkeit der Wolle eindrücklich aufgezeigt. Von Wolle zum Spinnen und „Lisme“, über Schurwoll-Duvets und Kissen, bis hin zu Kleidung von Kopf bis Fuss, ist alles vorhanden.

Öffnungszeiten Laden und Verbeitung:
Mo-Fr 8.00-12.00 + 13.30-18.00
Sa 8.00-16.00

Bistro und Spielplatz täglich geöffnet
Weg der Wolle: kostenlos (immer zugänglich)
Betriebsführungen für Gruppen ab 10 Personen: kostenlos, Schulen Fr. 50.-

E-Mail Newsletter


Newsletter abonnieren


Erhalten Sie Angebote, aktuelle Veranstaltungen und interessante Tipps direkt in Ihre Inbox.

Gratis anmelden
   Anzeige